Skip to main content

American Curl

Gewicht Katze kg Ø4
Gewicht Kater kg Ø4
Katze haart viel
Bewegungsdranggering
Geselligkeithoch
Lautstärkegering
Gesprächigkeitgering
Wohnungshaltung
HerkunftUSA
Allergiefreundlich

Zweifellos gehört die American Curl zu einer der eindrucksvollsten Rassen ihrer Art. Grund dafür ist das ungewöhnliche Äußere, welches vor allem durch die Form der Ohren an einen kleinen Löwen erinnern lässt. Der freundliche Charakter, die Anpassungsfähigkeit und Anspruchslosigkeit machen das Haustier dem Menschen zugetan und einfach zu halten.

Die Entstehung der Katzenrasse begann in den USA

Die Herkunft der American Curl geht auf das Jahr 1981 in Lakewood in Kalifornien zurück. Damals fanden Joe und Grace Ruga eine schwarze Katze mit verformten Ohren auf Ihrem Grundstück. Das Ehepaar nahm sich dem vernachlässigten Tier an und bald wurde es die ursprüngliche Mutter aller American Curl. Die eigentliche Zucht der neuen Rasse begann 1983 und diese brachte zahlreiche Katzen mit verformten Ohren hervor. Um die Robustheit und Gesundheit zu gewährleisten, kreuzte das Ehepaar Hauskatzen in die Neurasse American Curl mit ein.

In Europa ist die American Curl bis heute nur selten anzutreffen. In Amerika dagegen erlangt sie hohe Preise bei Wettbewerben. Ausschlaggebend ist die Krümmung der Ohren. Diese werden in ihrer Stärke und Ästhetik gemessen und in entsprechende Grade unterteilt. Der kleinste Grad 1 bewertet eine vergleichsweise „harmlose“ Krümmung und stellt eine relativ normale Hauskatze dar. Erhält aber ein Zuchttier den Grad 3 wird es zur öffentlichen Vorführkatze und zum Zuchtobjekt.
Im Jahre 2003 erkannte die FIFe, die Fédération Internationale Féline, die American Curl offiziell als Rassekatze an und die Zucht konnte beginnen.

Das Aussehen der American Curl erstaunt auf den ersten Blick

Zweifellos sind die ungewöhnlichen Ohren das charakteristische Merkmal. Die Anatomie der Organe formt diese mittelgroß und aufrecht stehend. Am Ansatz verlaufen sie breit und an den Spitzen sind sie abgerundet. Eine hübsche Behaarung in der Innenseite und an den Spitzen verschönern sie.

american-curlDiese extreme Verformung biegt die Ohren gleichzeitig nach hinten und oben, wodurch die Ohrmuscheln unweigerlich nach außen zeigt. Züchter nennen dieses Phänomen „ Curl “, gelockte Ohren“. Grund für diese Besonderheit ist ein zufälliger Defekt in der Genschleife. Das „Cu-Gen“ hat dominante Ansprüche und wird von Generation zu Generation weitervererbt.

In der Regel haben alle Nachkommen von solchen Katzen mit dieser Anlage lockige Ohren. Erst wenn beide Elternteile keine Verformungen, sondern normale Ohren hervorbringen, entstehen auch bei den Nachkommen beide Formen. In diesem Fall gibt es Tiere mit gelockten sowie geraden Ohren. Ein Exemplar mit geraden Ohren erhielt den Namen American Curl Straight Ear.

Bei manchen Abkommen der American Curl ist die Verformung der Ohren sehr stark ausgeprägt. In diesen Fällen ist es fraglich, ob eine solche Katze mit solchen Ohren noch alle wichtigen Bewegungen in alle Richtungen ausführen kann und ob das wichtige Lauschen gewährleistet ist oder es noch andere Einschränkungen gibt. Wissenschaftler führten diesbezüglich Untersuchungen durch und konnten nach ihren Aussagen keine Nachteile feststellen. Sicher jedoch ist, dass Katzen mit einem Gendefekt gezüchtet werden und dies hinsichtlich des Tierschutzes Fragen aufwirft.

Zu der Besonderheit der Ohren bei der American Curl kommt die allgemeine Schönheit des Tiers. Ihre mandelförmigen Augen schauen aufmerksam, neugierig und freundlich in die Welt.

Tipp: Das Fell ist erstaunlich weich und flauschig. Es ist mit wenig Unterfell ausgestattet, weshalb es flach am Körper liegt. Es gibt American Curl mit langen und kurzen Haaren, wobei alle Farbvarianten möglich sind.

Der Charakter der American Curl ist freundlich und offen

Verschmust, verspielt, neugierig, aktiv, gesprächig und ungewöhnlich freundlich – die American Curl ist eine Katze, die das Zusammenleben mit ihr einfach macht. Sie findet sich in der Familie ebenso wohl wie unter Artgenossen. Der aufgeweckte Verstand, die Neugier und die ausgesprochene Beweglichkeit der American Curl verlangen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Spiele und viel Aufmerksamkeit vom Mensch und/oder anderen Katzen. Dabei bleibt das Tier bei einer artgerechten Haltung auch im hohen Alter agil und interessiert.

Gute Pflege und Ernährung für Gesundheit und ein langes Leben

Im allgemein gehört die American Curl zu den robusten Katzenrassen mit einem gesunden Organismus. Gesundheitliche Probleme können am ehesten an den gekrümmten Ohren entstehen. Verantwortlich ist der viel zu enge Ohr-Kanal. In diesem sammelt sich leicht übermäßiger Schmalz an, der sich in den Organen festsetzt und zu Infektionen führen kann. Die Vermeidung gelingt nur durch regelmäßige Kontrolle.

Tipp: Zur Vorsorge sollten die Ohren vorsichtig von übermäßigem Schmalz entfernt werden. Das gelingt am besten mit einem sehr weichen und feuchten Tuch.

Die Fellpflege ist bei der American Curl einfach, da aufgrund des geringen Unterfells nur wenige Haare abfallen. Doch das regelmäßige Bürsten sollte nicht ausbleiben. Es fördert die Durchblutung der Haut, unterstützt die Reinigung des Körpers, gibt ihm Aufmerksamkeit, unterstützt die Pflege allgemein und hilft dem Tier durch den Fellwechsel.

Selbstverständlich sind die notwendigen Impfungen auch bei der American Curl regelmäßig durchzuführen. Vor allem Freigänger können Katzenschnupfen, Katzenseuche, Tollwut und Leukose bekommen. Wichtig ist auch die Kontrolle auf Zecken.

Tipp: Bei der jährlichen Untersuchung durch den Tierarzt ist an die Zahnhygiene und die mögliche Entfernung von Zahnstein zu denken.

Wie alle anderen Katzen benötigt auch die American Curl hochwertiges Katzenfutter. Als reine Fleischfresser erhält sie die lebensnotwendigen Nährstoffe hauptsächlich aus Fleisch. Mangelerscheinungen durch falsches oder minderwertiges Futter sowie Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Kohlenhydrate können Allergien und Erkrankungen am gesamten Organismus verursachen.

Schon gewusst?

Die besondere Verformung der beiden Ohren bei der American Curl ist bei jedem Tier individuell ausgeprägt. Kommt ein Kitten auf die Welt, zeigt es normal geformte Katzenohren. Erst nach vier bis sechs Tagen verkrümmen sich die Ohren. Bis die typischen Curl fertig ausgebildet sind, vergehen einige Monate. Das macht jede American Curl zu einem absolut einzigartigen Tier.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *