Skip to main content

Devon Rex

Gewicht Katze kg Ø3
Gewicht Kater kg Ø4
Katze haart viel
Bewegungsdranghoch
Geselligkeithoch
Lautstärkegering
Gesprächigkeitgering
Wohnungshaltung
HerkunftGroßbritannien
Allergiefreundlich

Die Devon Rex ist eine Rassekatze, die mit ihrem leicht gewellten Fell auffällt. Rexkatzen werden auch als Lockenkatzen bezeichnet. Unter der Gruppe der Rexkatzen ist die Devon eine Vertreterin der Kurzhaarkatzen. Nicht nur ihr Fell, auch ihre geringe Größe und das Leichtgewicht, der überbreite Kopf mit den großen Ohren und auf jeden Fall der einzigartige Charakter machen die Devon Rex zu einer ganz besonderen Samtpfote.

Nicht nur ihr Aussehen, diese Katzen werden gerne als Kobolde von einem anderen Stern bezeichnet, auch der Name der Rexkatzen trägt seine Eigenheiten. Der Zusatz Rex leitet sich von den Rasse-Kaninchen ab, die ebenfalls welliges Fell besitzen.

Die Geschichte und Herkunft der Devon Rex

Rexkatzen mit gewelltem Fell waren bereits seit den 1930-er Jahren bekannt. Diese Tiere mit ihrer zufälligen Fellmutation eroberten im Nu die Herzen vieler Katzenliebhaber. Zu Anfang der 1960-er Jahre wurde Mrs. Beryl Cox aus Barley beim Bodmin Moor von einer Kurzhaarkatze beglückt, die in ihrem Garten ihre Kätzchen zur Welt brachte. Zur Überraschung befand sich darunter ein kleiner staubiger schwarzer Kater mit gelocktem Fell. Schnell konnte so auch der Katzenvater gefunden werden, denn in einer stillgelegten Zinnmiene trieb sich ein schwarzer Streuner mit gelocktem Fell herum.

Beryl Cox war von Anfang an begeistert von dem gelockten Kater und nannte ihn Kirlee. Sie dachte in ihm steckte die Genetik der Rexkatzen aus Bodmin Moor. Doch bald konnte sie einen gravierenden Unterschied zu diesen bereits bekannten Lockenkatzen feststellen. Kirlee hatte einen breiteren Kopf mit deutlich vorstehenden Wangen und auch die Fledermausohren verliehen ihm etwas Entzückendes. Mit Kirlee wurde die Zucht einer neuen Katzenrasse begonnen, die im Jahre 1967 auch vom GCCF, der Gouverning Council Cat Federation als eigenständige Katzenrasse anerkannt wurde. Die CFA, die Cat Fanciers Association erkannte die Devon Rex im Jahre 1979 als eigenständige Rasse an.

Der Rassestandard der Devon Rex

Der Rassestandard dieser Rassekatzen, der vom WCF und dem GCCF festgelegt wurde besagt, dass die Devon Rex einen mittelgroßen und mittellangen Körper besitzen müssen, der muskulöser ist, als er aussieht.

Devon-rexDiese Katzen haben eine breite Brust und lange, schlanke Beine. Die Beine zeichnen sich durch eine zusätzliche, leichte Krummbeinigkeit aus. Der Schwanz ist lang, dünn, spitzt sich zu und ist mit dichtem, kurzem Haar besetzt.

Der kurze und breite Kopf ist markant und kantig mit einem geschwungenen Profil. Kinn und Unterkiefer sind bei der Devon Rex kräftig ausgebaut.
Die zauberhaften Ohren sind riesig und tief angesetzt. Sie verleihen diesen Katzen den Spitznamen Lockenkobold. Die Augen sind ebenfalls groß und oval. Sie stehen weit auseinander und die Augenfarbe soll einheitlich harmonisch zur Fellfarbe passen.

Es sind alle Farben erlaubt und das Fell ist kurz, fein, weich und natürlich gewellt.

Als Fehler gilt ein struppiges oder nicht gewelltes Fell. Auch kahle Stellen sind nicht erlaubt. Der Kopf darf nicht schmal und orientalisch lang sein. Auch kleine, hoch angesetzte Ohren, sowie ein nackter oder buschiger Schwanz gelten als Fehler des Rassestandards.

Steckbrief:

  • Lebenserwartung: bis zu 20 Jahre
  • Größe: klein
  • Gewicht: 2,5 kg bis 4,5 kg
  • Farbe: alle Farben, auch Pointer erlaubt
  • Fell: gewellt und kurz
  • Pflege: wenig Fellpflege nötig

Typische Krankheiten der Devon Rex

Die Devon Rex leidet genetisch bedingt sehr häufig unter Problemen mit dem Zahnfleisch und unter Wurzelentzündungen. Junge Katzen leiden unter Umständen ab dem dritten Lebensmonat unter spastischen Lähmungen. Merkmal für diese Krankheit ist anhaltende Nervosität, häufiges Erbrechen und abnormale Bewegung.

Die Devon Rex hat gekräuseltes Tasthaar, welches zu Einschränkungen führen kann. Auch gilt diese Katzenrasse in Deutschland als Qualzucht. Zudem leiden die Rexkatzen unter einem genetisch bedingten Keratinmangel. Generell besitzen diese Vierbeiner jedoch ein sehr stabiles Immunsystem.

Charakter und Wesen der Devon Rex

Die Devon Rex ist sehr temperamentvoll, jedoch immer freundlich und äußerst intelligent. Bei dieser Rasse handelt es sich um besonders neugierige und aktive Katzen, die sich ihren Spieltrieb bis ins hohe Alter erhalten. Diese Samtpfoten sind jedoch auch extrem anhänglich, loyal und treu. Devon Rex Katzen sind sehr verschmust und allgemein gut mit anderen Haustieren und Kindern verträglich.

Tipp: Diese Katze besitzt jedoch auch ein ausgeprägtes Durchsetzungsvermögen und macht meist davon Gebrauch, wenn es um Futter und zusätzliche Streicheleinheiten geht.

Pflege und Haltung einer Devon Rex

Für die Pflege dieser Katzen ist nicht viel Aufwand nötig. Das kurze und wellige Fell sollte lediglich mehrmals pro Woche mit einer weichen Bürste vorsichtig gekämmt werden. Die Devon Rex liebt es warm und kuschelig. Daher ist diese Rasse ideal als Wohnungskatze geeignet. Diese Vierbeiner sind jedoch schlecht für Einzelhaltung geeignet, sofern nicht Herrchen oder Frauchen häufig zu Hause sind. Die Devon Rex vereinsamt dann schnell.

Für wen ist die Devon Rex geeignet

Diese Katzen sind für alle gut geeignet, die den Samtpfoten ein kuscheliges Zuhause bieten können. Devon Rex sind keine Freigänger-Katzen. Sie benötigen einen ordentlichen Kratzbaum, Katzenspielzeug und einen gesicherten Balkon um frische Luft zu schnappen.

Tipp: Diese Rasse ist perfekt für alle Katzenliebhaber, die viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen.

Schon gewusst?

Die Bezeichnung Rex leitet sich von der bekannten Kaninchenrasse mit dem gewellten Haar ab. Diese Bezeichnung entstand, als König Leopold der Zweite im Jahr 1870 sein Kaninchen mit gewelltem Haar zu einer Show anmelden wollte. Dieses Kaninchen fiel jedoch nicht unter den Rassestandard, doch wollte man den König auch nicht abweisen oder beleidigen. Also wurde der Zusatz Rex erschaffen, der von nun an auf eine gewellte, lockige Haarpracht hinweist.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *