Skip to main content

Exotische Kurzhaarkatze

Gewicht Katze kg Ø3
Gewicht Kater kg Ø4
Katze haart viel
Bewegungsdranggering
Geselligkeitgering
Lautstärkegering
Gesprächigkeitgering
Wohnungshaltung
HerkunftUSA
Allergiefreundlich

Die exotische Kurhaarkatze gehört zu der Rasse der Hauskatzen. Sie wird auch Exotic Shorthair genannt. Die Bekanntheit dieser Rassekatze ist unter anderem der Trickserie Garfield zu verdanken, in denen der gleichnamige Kater die Hauptrolle spielt. Vor allem in Amerika erfreut sich die Exotische Kurzhaarkatze einer großen Beliebtheit und wird dort oft gehalten. Inzwischen hält die Exotische Kurzhaarkatze auch ihren Einzug in Europa.

Geschichte und Herkunft

Diese Rasse entstand durch die Kreuzung von Perser-Katzen und Amerikanischen Kurzhaarkatzen im Jahr 1950 in den USA. Später wurden Burmesen eingekreuzt, um die Rasse weiterzuentwickeln.

Exotische KurzhaarBezüglich des Ziels dieser Kreuzungen gibt es verschiedene Theorien. Zum einen die Theorie, dass das Einkreuzen der Perser-Katzen den Körperbau der Amerikanischen Kurzhaarkatze verbessern sollte. Das Einkreuzen der Burma-Katze sollte womöglich eine neue Farbvariation in der Perser-Rasse ermöglichen, die Farbe „Chocolat“.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach dem Ergebnis dieser Kreuzung, wurde die Zucht mit Perser-, Burma-, und Amerikanischen Kurzhaarkatzen fortgesetzt. Im Jahr 1966 wurde die neue Rasse in den USA anerkannt und als Exotic Shorthair bezeichnet. 1986 erkannte die F.I.Fe (Fédération Internationale Féline) die Exotische Kurzhaarkatze als neue Rasse an. In manchen Verbänden wird die Exotische Kurzhaarkatze trotzdem als Perser-Katze bezeichnet. Ab dem Jahr 1987 durfte die Exotische Kurzhaarkatze dann nur noch mit Persern gekreuzt werden.

Aussehen und Merkmale

Ihr Aussehen entspricht in etwa dem der Perser-Katze. Jedoch hat sie im Gegensatz zu den Perser-Katzen ein kurzes, plüschiges und weiches Fell. Die Katzenrasse besitzt einen kompakten, mittelgroßen Körper und hat kurze, kräftige Beine sowie große Pfoten. Durch ihren stämmigen, muskulösen Körperbau verfügt sie über viel Kraft. Der runde Kopf, das recht flache Gesicht mit einer breiten, kurzen Nase, sowie die auseinanderstehenden Augen geben dieser Rassekatze ihr typisches, ausdrucksstarkes Aussehen und ihren Charakter. Die Ohren der Exotischen Kurzhaarkatze sind klein und stehen wie die Augen weit auseinander. Die Farbvarianten der Exotischen Kurzhaarkatze entsprechen den der Perser-Katzen. Dabei kann die Farbenvielfalt von Schwarz über Rot, Braun, Lila und Orange bis zu Weiß reichen. Auch mehrfarbige Musterungen sind bei dieser Rasse aufzuweisen.

Mögliche Fehler, die bei der Zucht auftreten können:

  • zu langer oder zu schmaler Kopf
  • zu lange Nase
  • ein zu schmales Maul,
  • zu kleine, verschobene Augen
  • zu große Ohren,
  • zu langer, schmaler Körper
  • lange, dürre Beine,
  • ovale Pfoten
  • schlanke Brust
  • zu lange Nase
  • Fell: Flecken

Gesundheit

Die Exotische Kurzhaarkatze ist eine robuste Katzenrasse, die selten krank wird. Sie ist nicht für eine bestimmte Krankheit anfällig, kann jedoch trotzdem von den typischen Katzenkrankheiten betroffen werden. Dazu gehören vor allem die Katzenseuche und der Katzenschnupfen. Daher sollte die Exotische Kurzhaarkatze zur Vorbeugung dieser Krankheiten in jedem Fall geimpft werden. Wird sie als Freigänger gehalten, sollte sie zusätzlich gegen Tollwut und Leukose geimpft werden. Mögliche Gendefekte sind bis heute unbekannt.

Tipp: Durch ihre Robustheit und guten gesundheitlichen Voraussetzungen erreicht diese Rasse unter guten Haltungsbedingungen ein Alter von 10-12 Jahren.

Charakter und Wesenszüge

Exotische Kurzhaar KatzeWie ihr berühmtester Vertreter, Garfield, mag es die Exotische Kurzhaarkatze lieber etwas bequemer. Sie ist daher ein ruhiger und entspannter Vertreter der Katzenrassen, doch im Vergleich zur Perser-Katze ist sie trotzdem aktiver.

Nichtsdestotrotz ist die Exotische Kurzhaarkatze eine verspielte und neugierige Rasse, die zu einem Ball oder einer Schnur nicht nein sagt. Außerdem ist sie gesellig, sodass sie gut mit anderen Haustieren oder Kindern auskommt.

Daher mag sie es überhaupt nicht, alleine zu sein, sondern braucht die Anwesenheit ihrer Bezugsperson. Schmuseeinheiten mag sie besonders gerne. Des Weiteren besitzt sie einen guten Jagdinstinkt und liebt es, sich im Garten auszutoben.

Pflege und Haltungtipps

Die Exotische Kurzhaarkatze ist dank ihres ruhigen Wesen bestens als Hauskatze geeignet. Meist entspannt sie sich und hält sich dabei auf ihrem Kratzbaum oder auf einem Möbelstück auf, während sie die Umgebung aufmerksam beobachtet. Hohe Schränke oder Möbel sind von Vorteil für die Haltung. Aufgrund ihres sozialen Charakters, fühlt sie sich in der Gesellschaft von Artgenossen, anderen Haustieren oder Kindern besonders wohl. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass man sie nicht gute alleine halten kann.

Auch in einem Haus mit Garten lässt sich diese Rassekatze gut halten. Ab und zu mag sie es, sich im Garten auszutoben und ihren Jagdinstinkt ausleben zu können. Dabei müssen Sie sich keine großen Sorgen machen, dass die Katze dabei abhauen könnte. Sie wird sich im Normalfall nicht weit vom Haus entfernen und lieber in ihrer gewohnten Umgebung bleiben.

Tipp: Trotzdem sollte man die Exotische Kurzhaarkatze für den Fall aller Fälle bei Freigängern immer mit einem Chip ausstatten.

Damit die Exotische Kurzhaarkatze langfristig gesund bleibt, muss man auf eine artgerechte Ernährung achten. Denn sie neigt dazu dick zu werden. Für die Nahrung empfiehlt es sich hochwertiges Futter zu kaufen. Dieses Futter hat meist bessere Qualität und versorgt die Exotische Kurzhaarkatze mit allen wichtigen Nährstoffen. Da sie ein kleines Leckermäulchen ist, sollte man mit geringen Futtermengen zuerst herausfinden, welches Futter sie präferiert. Ansonsten kann es sein, dass die Exotische Kurzhaarkatze strikt das Essen verweigert.

Das Fell der Exotischen Kurzhaarkatze muss nur etwa einmal die Woche gebürstet werden aufgrund der kurzen Haare. Zu Verfilzungen kommt es daher in der Regel auch nicht.

Für wen eignen sich Exotische Kurzhaarkatzen

Vor allem für Familien mit vielen Kindern ist diese Rasse prädestiniert. Dort kann sie ihren Spieltrieb in der Umgebung der Kinder sehr gut ausleben.

Auch für Haushalte mit Hunden oder anderen Katzen ist die Exotische Kurzhaarkatze gut geeignet. Nur wenn sie oft und lange alleine sein muss, wird sie auf Dauer leiden. In diesem Fall ist diese Rasse dann ungeeignet.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *