Skip to main content

German Rex

Gewicht Katze kg Ø3,5
Gewicht Kater kg Ø4,5
Katze haart viel
Bewegungsdranggering
Geselligkeithoch
Lautstärkegering
Gesprächigkeitgering
Wohnungshaltung
HerkunftDeutschland
Allergiefreundlich


Die German Rex – eine Rassekatze mit lockigem Fell

Die mittelgroße German Rex hat ihren Ursprung in Deutschland und war Ende der 1990er Jahre vom Aussterben bedroht. Als typische Haus- und Familienkatze kann sie eine Schulterhöhe von bis zu 40 cm erreichen. Während Katzen 3-4 kg schwer werdenn, können Kater ein Gewicht von 4-5 kg erreichen. Grundsätzlich sollte die German Rex gemeinsam mit einen Artgenossen gehalten werden.

Die Entstehungsgeschichte

German-RexNachweislich gab es Anfang der 1930er Jahre im ostpreußischen Königsberg den blaugrauen Kater „Munk“, der als ältester Vertreter der Rex-Katzenrasse gilt. Als Stammmutter der heutigen German Rex wird eine Katze mit lockigem Fell angesehen, die Ende der 1940er Jahre in Berlin-Buch entdeckt und aufgenommen wurde.

Obwohl „Lämmchen“, wie sie wegen ihres Fells genannt wurde, aus dem gleichen Ort stammen sollte, ist nicht bekannt, inwieweit eine Verwandtschaft mit „Munk“ bestand. Nach vielen Versuchen gebar „Lämmchen“ 1957 aus einer Verpaarung mit ihrem Sohn „Fridolin“ erstmals gelockten Nachwuchs. Da die German Rex-Mutation rezessiv vererbt wird, müssen beide Elterntiere das verantwortliche Gen besitzen.

Die Rassestandards der FIFé

Als Rassekatze wird die German Rex seit 1982 von der FIFé anerkannt. Seit 2010 darf sie gemäß der „FIFé Zucht- und Registrierungsregelung“ nicht mehr mit anderen Katzenrassen verpaart werden, sondern nur noch mit anderen German Rex.

Als Rassestandards wurden von der FIFé festgelegt:

  • Der runde Kopf zeigt zwischen den Ohren eine deutliche Breite und die Stirn ist leicht gewölbt.
  • Die Ohren haben einen breiten Ansatz mit leicht gerundeten Spitzen. Die Außenseiten sind dicht mit feinem Haar besetzt, während die Innenseiten nur leicht behaart sind.
  • Die runden Augen sind gut geöffnet und weisen einen guten Abstand zur Nasenlinie auf.
  • Mit der Fellfarbe muss die leuchtende Augenfarbe harmonisieren.
  • Die Nase zeigt am Ansatz eine leichte Einbuchtung.
  • Im Vergleich zu anderen Katzen sind die Schnurrhaare gekrümmt und kürzer.
  • Das Kinn ist kräftig und die Wangen gut entwickelt.
  • Der mittelgroße und -lange Körper soll kräftig und muskulös sein, darf aber nicht massiv oder plump wirken
  • Der Rücken ist gerade.
  • Die verhältnismäßig feinen Beine sind mittellang und die ovalen Pfoten gut ausgeprägt.
  • Der gut behaarte Schwanz ist mittellang und zeigt zum Schwanzende hin eine leicht gerundete Schwanzspitze und darf keinen sichtbaren Knochenbaudefekt zeigen.
  • Das zarte Fell ist samtig weich, regelmäßig gewellt bzw. gelockt und besitzt keine Grannenhaare.  Die deutliche Wellung bzw. Lockung zeigt sich allerdings erst ab dem 2. Lebensjahr.
  • Es sind alle Fellfarben und -musterungen erlaubt. Fehler, die in den Rassestandards vorkommen können (z. B. keine bzw. wenig Wellung oder Lockung), finden Tierliebhaber nicht tragisch. Als Zuchttiere dürfen diese Katzen allerdings nicht verwendet werden.

Mögliche Krankheiten

Die German Rex gilt als wenig anfällig, was Krankheiten anbelangt, da sie nicht überzüchtet ist, über eine robuste Gesundheit verfügt und eine hohe Lebenserwartung besitzt. Daher sind keine rassespezifischen Erkrankungen bekannt. Wie alle anderen Katzenrassen auch, kann sie Infektionskrankheiten bekommen, weshalb sich eine regelmäßige Impfung gegen Katzenseuche und -schnupfen empfiehlt.

Tipp: Freilaufende Katzen sollten zusätzlich gegen Leukose und Tollwut geimpft werden. Gerade wegen ihres recht dünnen Fells neigt die German Rex zur Unterkühlung, daher sollte das Wetter bei einem Freigang berücksichtigt werden.

Charakter und Wesen der German Rex

Die ruhige German Rex gilt als intelligent und etwas eigensinnig, ist aber pflegeleicht. Sie ist sehr gesellig, neugierig und aufgeschlossen. Die German Rex wird zutraulich und schließt schnell Freundschaft mit dem Menschen oder anderen Tieren wie Hund oder Katze.

Wegen ihrer hohen sozialen Kompetenz ist sie ein guter Kamerad für Kinder, die den verantwortungsbewussten Umgang mit Katzen kennen. Die German Rex lernt schnell kleine Kunststücke wie z. B. das Apportieren von Dingen. Auch wenn sie mit anderen Artgenossen gehalten wird, weil sie ständige Gesellschaft braucht, liebt sie ihren Besitzer abgöttisch und nutzt jede Gelegenheit zum ausgiebigen Kuscheln.

Tipp: Die German Rex liebt das Spielen, Toben und Klettern. Ihre Spielfreude nimmt auch mit Kastration und zunehmendem Alter nicht ab. Aggressivität ist ihr unbekannt und sie beißt oder kratzt auch nicht. Mit ein wenig Anleitung wird die German Rex durchaus ohne Probleme stubenrein.

Die richtige Haltung und Pflege

Der Pflegeaufwand der German Rex ist relativ gering, da sie kaum haart. Es reicht aus, einmal pro Woche mit einer weichen Bürste oder der feuchten Hand durch das Fell zu streichen. Die Rassekatze ist für die reine Wohnungshaltung geeignet, freut sich aber auch über einen katzensicheren Balkon oder Garten. Bei Freigängern sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass es draußen nicht zu kalt ist, da diese Katzenrasse zur Unterkühlung neigt und somit eine hohe Infektionsgefahr besteht. Wie alle Katzen, ist auch die German Rex Einzelgänger und sollte nicht allein gehalten werden. Die German Rex neigt in Einzelhaltung zur Vereinsamung und Depression.

Für wen eignet sich die German Rex?

Die German Rex ist die optimale Wohnungskatze, nicht nur für Familien, sondern auch für Singles oder Berufstätige. Sie ist keine Einzelgängerin und benötigt einen Artgenossen zum Toben, Spielen und Schmusen, aber auch zum gegenseitigen Putzen oder gemeinsamen Schlafen und Fressen. Daher ist eine Mehrkatzenhaltung unbedingt empfehlenswert, selbst dann, wenn der Besitzer den ganzen Tag Zuhause ist.

Tipp: Gerade für Allergiker ist die German Rex geeignet, da sie ein bestimmtes allergieauslösendes Enzym nur in geringen Mengen produziert. Es empfiehlt sich vor der Anschaffung einen Allergietest durchführen zu lassen.

Schon gewusst?

Die German Rex ist eine ausgezeichnete Therapeutin, da sie ihren Menschen direkt anschaut und seine seelische Verfassung erkennt. Durch ihre anschmiegsame Art oder auch durch kleine Späßchen versucht sie den Menschen dann zu erheitern bzw. zu trösten.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *