Skip to main content

Kratzbaum für Katzen

Petgard BIG BEN XL

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
Petrebels Cheap Bastard Phoenix

94,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
eyepower Katzenkratzbaum Florian

43,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
dibea XXL Kratzbaum

69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
Sam´s Pet Kratzbaum Balou

47,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
Lagento Katzenkratzbaum

69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
Trixie Kratzbaum Linea

ab 84,99 € 89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
Animal-Design Big Star

78,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
Happypet Katzen Kratzbaum CAT013

102,99 € 116,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
Karlie Kratzbaum Cometa

64,10 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
Cat Dream Katzenkratzbaum Superior 14090.100

ab 55,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25
Bontoy Kratzbaum Pascha

59,90 € 64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 20. Juli 2018 16:25

Weitere Kratzmöbel im Überblick

8 319
Filter zurücksetzen

Katzen sind wunderschöne und meist sehr majestätisch wirkende Tiere, die auch in Deutschland seit mehreren Tausend Jahren als beliebtes Haustier gehalten werden. Dabei ist es egal, ob Sie eine große oder eine kleine Katzenrasse besitzen, ein Stubentiger ist ein Freund fürs Leben.

Und Freunden möchte man natürlich nur das Beste bieten. Und genau aus diesem Grund sollten Sie Ihrem Liebling einen hochwertigen und abwechslungsreichen Kratzbaum zur Verfügung stellen.

Da es dieses Möbelstück aber in unzähligen Größen, Formen und Farben gibt und das Internet eine schier unbegrenzte Auswahl verschiedener Hersteller bietet, haben Sie bei uns die Möglichkeit, sich einen Überblick über die besten, preiswertesten, teuersten und beliebtesten Modelle zu machen und genau Ihren Wunschbaum zu finden.

Tipp: Zunächst sollten Sie die wichtigsten Kriterien Ihres Kratzbaums kennen. Dazu gehören beispielsweise die Größe und auch der Preis, den Sie für den Kratzbaum der Katze ausgeben möchten. Nutzen Sie die Suchfilter, oben auf dieser Seite, um den richtigen Kratzbaum für Ihre Katze zu finden.

Hinzu kommt, wie groß und schwer Ihr Liebling ist und wie stabil und groß Ihr Kratzbaum für die Katze deshalb sein muss. Hier finden Sie zunächst eine kleine Übersicht, aller wichtigen Kratzbäume.

Kratzbaum Katze klein

Diese Modelle sind meist schlicht und oft nicht größer als 1 m. Sie eignen sich, um Ihre Kitten an Kratzbäume zu gewöhnen oder ausgewachsenen Katzen eine weitere Möglichkeit für ihre Krallenpflege zu bieten. Auch Katzen, die in besonders kleinen Wohnungen leben, profitieren von solchen Modellen. Sie sollten aber Ihrer Katze zusätzlich zum Kratzbaum Katze klein mindestens eine weitere Gelegenheit geben, ihrem natürlichen Kratztrieb nachzukommen.

Kratzbaum Katze mittelhoch

Zu den beliebtesten Modellen zählen mittelhohe Kratzbäume. Sie können zwischen 1 und 1,5 m hoch sein und bestehen zuweilen aus mehreren Etagen mit unterschiedlichen Höhlen, Mulden oder Tunneln. Auf mittelhohen Kratzbäumen findet fast jede Katze ausreichend Platz zum Schlafen und genügend Möglichkeiten sich spielerisch zu beschäftigen.

Tipp: Aber auch bei diesen Varianten ist es sinnvoll, ein weiteres Kratzmöbel zu besitzen, da der oftmals kurze Stamm nicht zur Krallenpflege der meisten Katzenrassen ausreicht.

Kratzbaum Katze deckenhoch

Jede Katze bevorzugt hohe Schlafmöglichkeiten, auf denen sie zusätzlich das Geschehen im Raum oder außerhalb der Wohnung beobachten kann. Am besten geeignet sind hier Kratzbäume, die deckenhoch sind und mit einem Deckenspanner oder auch ohne diese Fixierung aufgestellt werden.

Diese Modelle sind z.T. auch besonders für große Katzen geeignet, da sie nicht nur sehr stabil stehen, sondern auch eine große Sisalfläche am Stamm für die Krallenpflege besitzen. Ein Kratzbaum, der deckenhoch ist, sollte jedoch bevorzugt für junge und aktive Katzen genutzt werden, da ältere Miezen meist Probleme beim Erklimmen der höchsten Etagen bekommen.

Kratzbaum Katze XXL

Diese Modelle gehören zu den größten Kratzbäumen auf dem Markt. Meist sind sie speziell für Großkatzen gebaut, Sie können sie aber natürlich auch für kleinere Katzenrassen nutzen. Ein Kratzbaum im XXL – Format benötigt mehr Platz, bietet Ihrer Katze aber auch das Maximum an Abwechslung und ausreichend Platz zum Schlafen in Form von Mulden, Höhlen und Tunneln.

Ein Kratzbaum Katze XXL muss aber nicht unbedingt sehr hoch sein, oftmals ist er auch einfach nur deutlich breiter als kleinere Varianten. Durch Sprunghilfen und Leitern* kann hier auch Ihre ältere Katze noch entspannt ihrer Krallenpflege nachkommen und ausgiebige Nickerchen halten.

Ein Kratzbaum für die Katze schont Ihre Möbel, Wände & Bodenbeläge

Katzen sind in freier Wildbahn Tiere, die ihren natürlichen Trieben nachkommen wollen. Dazu gehört auch die Krallenpflege, die unter den natürlichen Kratztrieb fällt. Neben dem Wetzen der Klauen gehört zudem ein Territorialverhalten und das Markieren des eigenen Reviers dazu. Aus all diesen Gründen ist es wichtig, dass Sie Ihrem Vierbeiner ausreichend Abwechslung bieten, diesen natürlichen Kratztrieb zu befriedigen.

Daher sollten Sie unbedingt einen Kratzbaum für Katzen besitzen, der den Ansprüchen Ihres Vierbeiners auch gerecht wird. Das bedeutet, dass der Kratzbaum groß genug sein muss, damit Ihre Katze sich daran nicht nur die Krallen wetzen sondern auch einmal richtig ausstrecken und sich die Muskeln dehnen kann. Große Katzenrassen wie beispielsweise die Maine Coon Katze benötigt daher einen deutlich höheren Kratzbaum Katze als ihre kleinen Verwandten. Haben Sie nicht genügend Platz in Ihrer Wohnung, um einen wirklich großen Kratzbaum aufzustellen, können Sie Ihrem Stubentiger auch einfach mehrere kleinere Varianten anbieten.

Denn kann Ihre Katze ihren Kratztrieb nicht an dafür vorgesehene Plätze befriedigen, kann es passieren, dass sie sich ihre Orte einfach selbst aussucht. Dann kann es schnell vorkommen, dass Ihre geliebte Couch oder die neu tapezierte Wand unter den Krallen Ihres Lieblings leiden muss.

Das ist keine böswillige Handlung Ihres Stubentigers, damit möchte Ihre Katze einfach ihr Revier markieren und sich ihrer zu langen Krallen entledigen. Um dies zu vermeiden und Ihre Möbel und Wände zu schonen, sollten Sie daher unbedingt auf ausreichend Ersatzmöglichkeiten und den richtigen Standort dafür achten.

Suchen Sie den perfekten Platz für den Kratzbaum Katze und Ihr Liebling wird Ihr Sofa und die Wand in Ruhe lassen. Vor dem Fenster ist zum Beispiel solch ein Platz. Hier kann Ihre Katze auch das Geschehen außerhalb der Wohnung beobachten und viele neue Eindrücke bekommen.

Tipp: Ist Ihre Wand trotz eines ausreichend großen Kratzbaums immer noch Opfer der Krallen, können Sie an dieser Stelle auch Kratzbretter aufhängen. Im Abschnitt „Weitere Kratzmöglichkeiten für Katzen schaffen“ erfahren Sie weitere Einzelheiten zu dieser Möglichkeit der Krallenpflege und welche Vorteile Sie dadurch erhalten.

Das sind die besten Kratzbäume für Katzen 2018

Im Internet gibt es unzählige Hersteller und nahezu unendlich viele Modelle von Kratzbäumen. Dabei ist es nicht immer leicht den Überblick zu behalten und den besten Kratzbaum für die Katze zu finden.
Aus diesem Grund haben wir für Sie die interessantesten Kratzbäume recherchiert und für Sie übersichtlich aufgelistet. Dazu erhalten Sie alle Informationen, die Sie benötigen – alle Maße und Besonderheiten sowie den besten Preis bei großen, bekannten Händlern für Ihr bevorzugtes Modell.

Dadurch erhalten Sie bereits vor dem Kauf einen realistischen Eindruck über den Kratzbaum. Egal, ob Ihr neuer Kratzbaum Katze klein, mittelhoch oder bis zur Decken reichen soll – bei uns finden Sie ihr passendes Modell.

Zudem finden Sie auch die neusten und innovativsten Kratzbäume auf dem Markt und verpassen dadurch keine Neuheit. Haben Sie Ihr Lieblingsmodell gefunden, können Sie es auch gleich zum attraktiven Preis bei Amazon, Zooplus, ebay und weiteren Händlern bestellen und sich kurze Zeit später bereits darüber freuen. Ihre Katze wird sicherlich viel Spaß daran haben, sich richtig auszutoben und endlos lange Nickerchen darauf zu machen.

Um keinen Trend zu verpassen, bekommen Sie bei uns regelmäßig alle Neuigkeiten, die Sie über alle Kratzmöbel und andere Katzenzubehöre wissen müssen. Sie sind immer auf den neusten Stand und bekommen den besten Kratzbaum für Ihre Katze.

So machen Sie den Kratzbaum für die Katze attraktiv

Wenn Sie Ihrer Katze, egal ob jung oder alt, einen Kratzbaum kaufen, sollten Sie einiges dazu wissen. Machen Sie sich zum Beispiel niemals die Hoffnung, dass Sie das Kratzmöbel aufstellen und Ihr Vierbeiner vor Begeisterung sofort auf die oberste Ebene springt und nur noch zum Fressen herunterkommt. Diese Vorstellung wäre natürlich schön, aber leider sieht die Realität meist anders aus.

Gerade, wenn es der erste Kratzbaum ist, wird Ihre Katze ihn wahrscheinlich erst einmal ignorieren oder sogar Angst davor haben. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Liebling langsam an den Kratzbaum für die Katze heranführen und ihm zeigen, wie toll dieses Möbelstück ist.

Nach einiger Zeit der Eingewöhnung wird Ihre Katze den Kratzbaum aber sicherlich lieben und nicht mehr hergeben wollen. Und am besten erreichen Sie diese Liebe, wenn Sie Ihre Katze bereits von Anfang an und wenn sie noch ganz klein ist, an den Kratzbaum heranführen, denn in jungen Jahren hilft Ihnen die spielerische Neugier Ihres Vierbeiners seine Aufmerksam zu bekommen. Aber auch bereits ausgewachsene Miezen lassen sich noch von einem neuen Kratzbaum Katze begeistern.

Es ist sinnvoll dafür verschiedene Spielzeuge* oder auch Katzenminze zu nutzen. Diese können Sie beispielsweise auf den Kratzbaum streuen oder ihn damit besprühen. Ihr Liebling wird sie schnell wahrnehmen und unbedingt haben wollen. So muss Ihre Mieze auf den Kratzbaum und wird dadurch lernen, dass er ihr nichts tut.

Tipp: Auch spielerisch können Sie Ihren Vierbeiner auf den Kratzbaum locken. Wedeln Sie dazu einfach mit einer Katzenangel vor oder auf dem Baum herum. Ihre Katze wird vertieft im Spiel auch auf den Kratzbaum springen und ihn nach und nach akzeptieren.

Gleichzeitig müssen Sie Ihrer Katze aber auch klar machen, dass Sie das Kratzen an Ihren Möbeln nicht länger dulden werden. Loben Sie Ihren Vierbeiner, wenn er den Kratzbaum nutzt und schimpfen Sie ruhig mit ihm, wenn er es auf das Sofa abgesehen hat. Erwischen Sie Ihre Katze, wenn Sie gerade versucht, Ihre Krallen an der Wand oder den Möbeln zu wetzen, nehmen und tragen Sie sie zum Kratzbaum. Dort sollten Sie Ihren Stubentiger ausgiebig loben.

Es wird eine Zeit lang dauern, aber sicherlich wird er irgendwann verstehen, dass der Kratzbaum Katze doch die bessere Lösung ist. Sie brauchen dafür nur ein wenig Geduld und Ausdauer. Dann wird auch Ihre Katze bald ein neues Lieblingsmöbelstück haben.

Spiele für den gelungenen Start mit dem Kratzbaum

Um Ihre Katze an den neuen Kratzbaum zu gewöhnen, ist es sinnvoll diesen mit positiven Eindrücken zu verknüpfen und was sollte da besser funktionieren als Spielzeug? Aber es ist wichtig, die richtigen Dinge zu nutzen, denn hat Ihre Katze kein Interesse an dem Spielzeug, wird Sie auch nicht zum Kratzbaum kommen. Zudem gibt es zwei Möglichkeiten, Spielzeug zu nutzen – aktiv und auch passiv.

Aktiv können Sie Ihren Vierbeiner an den Kratzbaum heranführen, wenn Sie in der Nähe des Baumes mit ihm Spielen und den Baum nach und nach in Ihr Spiel integrieren. Sorgen Sie zum Beispiel dafür, dass Ihr Stubentiger auf den Kratzbaum Katze springen muss, um sich das Spielzeug zu schnappen. Besonders Katzenangeln sind dafür gut geeignet, da Sie gern von vielen Katzen genommen werden. Sie können solche Angeln aber auch direkt am Kratzbaum befestigen. Wenn sie sich dann im Wind bewegen, wird Ihre Katze darauf aufmerksam und wird spielen wollen.

Aber auch passiv kann Ihnen Spielzeug helfen, Ihre Mieze an den Kratzbaum zu gewöhnen. Legen Sie dafür die Lieblingssachen auf den Kratzbaum. Dinge, die Ihre Katze tagtäglich nutzen, eignen sich dabei am besten. So können Sie das Kissen, auf dem Ihr Stubentiger gerne schläft einfach auf oder direkt vor den Kratzbaum Katze legen. Oder auch gern genommene Spielzeuge können Sie einfach auf die unteren und später die oberen Etagen des Kratzbaums platzieren. Nach ein wenig Geduld, wird Ihre Katze sicherlich damit spielen wollen und sie sich holen.

Katzenminze

Neben unterschiedlichen Spielzeugen hilft auch Katzenminze (bei einigen Katzen auch Baldrian), um Ihren Stubentiger an den Kratzbaum zu gewöhnen. Legen Sie einfach ein wenig des Krauts auf den Kratzbaums oder reiben Sie ihn damit ein. Viele Katzen können dem Geruch der Pflanze auf Dauer nicht widerstehen und gehen dadurch freiwillig auf den neuen Kratzbaum Katze. In Verbindung mit dem Spielzeug ist Katzenminze die beste Möglichkeit den Kratzbaum Katze für Ihren Vierbeiner attraktiv zu machen. Beachten Sie dabei aber nicht übermäßig viel von der Katzenminze zu nutzen.

Tipp: Jungtiere können Sie damit nicht locken. Da ihr Geruchssinn noch nicht ausreichend ausgeprägt ist, können Kitten den Geruch von Katzenminze oft erst nach einem halben Jahr wahrnehmen.

Weitere Kratzmöglichkeiten für Katzen schaffen

Katzenbäume gehören zu den wichtigsten Zubehörteilen, die Sie als Katzenbesitzer im Haus haben sollten. Vielen Katzen reicht ein kleiner Kratzbaum aber nicht aus und Ihre Möbel und Wände werden auch nach dem Kauf eines Kratzbaums noch beschädigt.

Am sinnvollsten ist es in solch einem Fall zusätzliche Kratzgelegenheiten innerhalb der Wohnung anzubringen und ihr dadurch für mehr Abwechslung beim Spielen und der Krallenpflege zu bieten.

Kratzbretter sind hier eine besonders gute Wahl. Sie können die kleinen Bretter an die Wand hängen oder in anderer Form auch auf den Boden legen. Sie bieten Ihrer Katze einen weiteren Ort an, an dem sie ihren Kratztrieb ausleben kann.

Tipp: Dabei sollten Sie darauf achten, dass das Kratzbrett nicht zu klein ist und Ihre Katze sich daran auch ordentlich ausstrecken kann. Sie können aber auch Kratzbretter oder Kratzmatten aus Sisal oder Pappplatten nutzen, die Sie einfach auf den Boden legen. Auch hier kann sich Ihr Liebling die Krallen wetzen und verschont dadurch Ihre Möbel.

Sie sollten dabei unbedingt auf die Bedürfnisse Ihrer Katze achten, denn gerade reine Hauskatzen, die nicht als Freigänger leben, benötigen jede Menge Abwechslung, um nichts in Ihrer Wohnung aus Langeweile zu zerstören.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *