Skip to main content

Kratzbretter

Kratzbretter Logo


8 210
Filter zurücksetzen



Nobby Kratzbrett

14,37 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
Trixie Kratzbrett für Ecken

25,46 € 43,91 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
Trixie Kratzwelle Wavy

10,99 € 14,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
CanadianCat Company XXL Orbit 2.0 Lounge

34,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
Trixie Kratzbrett für Zimmerecken

12,49 € 15,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
ubest Kratzbrett

17,99 € 23,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
Trixie Jumbo Kratzbrett

13,99 € 15,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
Cat Agility Kratzbrett

14,44 € 15,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
Myguru Kratzmöbel

11,99 € 19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
HI Kratzbrett faltbar

10,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
CatLove Kratzbrett

10,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52
Floori Sisal Kratzteppich

12,95 € 16,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 15. April 2018 6:52

Weitere Kratzmöbel im Überblick

Das Kratzbrett für Katzen

Die Katze sorgt durch das regelmäßige Abschleifen ihrer Krallen dafür, dass diese geschärft und auch gleichzeitig gekürzt werden. Während sie dazu in der freien Natur die harte Rinde von Bäumen verwendet, müssen in der Wohnung häufig Möbel herhalten, wenn nicht genug Kratzbretter vorhanden sind. Des Weiteren kratzen Katzen sehr häufig, um Aufmerksamkeit zu erlangen. Auch dieses Verhalten kommt aus der Natur, denn beim Kratzen werden Duftstoffe abgesondert, mit deren Hilfe Katzen untereinander kommunizieren.

Bei Amazon ansehen*

Damit Ihre Katze sich also in einer Wohnung wohlfühlt, sollten verschiedene Stellen vorhanden sein, an denen sie ihr Revier markieren und kratzen kann. Für Kitten und kleine Katzen ist zu diesem Zweck ein Kratzbaum klein perfekt geeignet, aber auch ein Kratzbaum in Groß oder Deckenhoch passt perfekt, wenn Sie Ihrer Katze eine besondere Kratz-und Klettermöglichkeit zur Verfügung stellen möchten.

Kratztonnen oder mittelhohe Kratzbäume sorgen ebenfalls für den perfekten Kratzspaß zwischendurch und werden Ihrer Samtpfote viel Freude bereiten. Haben Sie eine sehr große Katze wie zum Beispiel eine Maine-Coon, ist es wichtig darauf zu achten, dass sie ausreichend Platz hat, um sich zu strecken und ihre Krallen zu schärfen. Daher sollten Sie sich in diesem Fall für einen Kratzbaum entscheiden, der für Großkatzen geeignet ist.

Egal, ob Mini oder XXL, mindestens zwei Kratzstellen sollten es in jeder noch so kleinen Wohnung sein. Vor allem das sogenannte Kratzbrett erfreut sich bei der Wahl der perfekten Kratzmöglichkeit für den vierbeinigen Liebling immer größerer Beliebtheit. Katzenbretter sind in den unterschiedlichsten Designs und Farben wie zum Beispiel grau erhältlich, passen in jede noch so kleine Wohnung und machen Katzen einfach Spaß. Egal, ob Sie auf der Suche nach einem ganz einfachen Modell aus Pappe sind, oder ein XXL Kratzbrettbrett mit Sisal bevorzugen – dank der großen Auswahl an verschiedensten Kratzbrettern werden Sie bestimmt fündig und Ihre Samtpfote wird es Ihnen danken.

Kratzbrett Eigenschaften im Überblick

Macht sich Ihre Katze an Möbeln oder Tapeten zu schaffen und möchten Sie verhindern, dass diese noch mehr in Leidenschaft gezogen werden, wird es Zeit dafür zu sorgen, dass Ihre Katze den angeborenen Trieb ausleben kann. Es handelt sich hierbei nämlich keinesfalls um blinde Zerstörungswut, sondern um einen Instinkt. Lebt man auf beengtem Raum, hat ein großer Kratzbaum oft keinen Platz. In diesem Fall können Katzenbretter die ideale Lösung darstellen.

Ein Kratzbrett ist daher vor allem für alle Katzenbesitzer besonders interessant, die wenig Platz für andere Kratzutensilien finden oder aber auch nach einer neuen Herausforderung Ausschau halten, um ihre Katze weiter zu fördern und sie vom Kratzen an anderen Stellen abzuhalten. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist das Kratzbrett an einer Wand oder einer Zimmerecke günstig zu platzieren und auf diese Weise dafür zu sorgen, dass das neue Spielzeug schnell von der Katze wahrgenommen wird. Schon werden Ihre Möbel verschont und Ihre Katze kann dennoch ihren Kratz trieb ausleben.

Kratzbretter für Katzen – Die Materialien

Auf der Suche nach dem perfekten Kratzbrett für Ihre Katze, werden Sie auf viele interessante Designs, Größen und natürlich auch Materialien stoßen. Hierbei fällt besonders schnell auf, dass vor allem Pappe und Sisal die am häufigsten verwendeten Materialien sind, wenn es um die Fertigung von Katzenkratzutensilien geht. Kratzbretter halten im Gegensatz zu Sofastoffen dem Kratzen Ihrer Katze optimal stand.

Mittlerweile sind aber auch immer mehr moderne Alternativen auf dem Markt zu finden, wenn es um die Kratzeinrichtung geht. Zum Beispiel Wasserhyazinthe oder Bananenbaumblätter sind bei Kratzbäumen inzwischen verbreitet. Wichtig ist bei der Wahl darauf zu achten, dass die Faserrichtung senkrecht verläuft und Ihre Katze somit einfach ihre Krallen durch das Material ziehen kann, ohne dabei hängen zu bleiben und sich eventuell zu verletzen.

Tipp: Bei der Größe des Kratzbrettes sollten Sie unbedingt darauf achten, dass dieses zu der Größe ihrer Katze passt. Nur auf diese Wiese stellen Sie sicher, dass sich Ihre Katze ausreichend strecken kann und auf diese Weise ihre Muskulatur entspannt. Ist das Katzenbrett nicht groß genug, wird sich Ihr Stubentiger nicht darauf austoben können und nicht viel Spaß damit haben.

Katzenbrett Typen im Vergleich

Beim typischen und sehr verbreiteten Modell des Kratzbretts handelt es sich um ein einfaches Brett, das mit einem kratzfesten Stoff oder einer Pappe verkleidet ist und das an der Wand angebracht werden kann. Entscheiden Sie sich für ein solches Modell, ist es wichtig, dass es stabil an der Wand befestigt wird. Vor allem bei jungen und aktiven Katzen kann es ansonsten ganz schnell passieren, dass das Kratzbrett bereits die ersten Kratzversuche Ihrer Katze nicht übersteht.

Es gibt jedoch noch zahlreiche andere Modelle, die je nach eigenem Geschmack und Charakter Ihrer Katze ebenfalls eine tolle Wahl sein können. Sind Sie zum Beispiel auf der Suche nach einem etwas ausgefalleneren Katzenbrett und hat Ihre Katze einen sehr lebendigen Charakter, kann eine „Kratzwelle“ die perfekte Wahl für Sie und Ihre Katze sein. Es handelt sich hierbei um ein wellenförmiges Kratzbrett, das nicht fest montiert werden muss, sondern frei im Raum steht und somit effektiv zur Dekoration Ihres Wohnzimmers beitragen kann.

Wichtig ist jedoch hierbei, auf einen rutschfesten Unterbau zu achten, damit die Kratzwelle nicht bei der ersten Kratzbewegung mit durch den Raum wandert. Kratzwellen sind nicht nur in unterschiedlichen Formen und Farben wie zum Beispiel grau erhältlich, immer mehr Modelle orientieren sich im Design stark an aktuellen Einrichtungstrends und sind somit auf den ersten Blick gar nicht mehr als Katzenmobiliar zu erkennen. Vielmehr erinnern sie an ein modernes Gebilde, das Ihrem Raum mehr Atmosphäre verleiht und Ihren Besuchern zeigt, dass Sie viel Wert auf Stil und Ästhetik legen.

Natürlich gibt es auch einfache Kratzbretter, die einfach auf den Boden gelegt werden können. Hierbei ist eine rutschfeste Grundlage von entscheidender Wichtigkeit, um dafür zu sorgen, dass sich das Brett bei der ersten Kratzbewegung Ihrer Katze nicht selbstständig durch den gesamten Raum bewegt.

Eine weitere äußerst beliebte Variante ist das Kratzbrett fürs Eck. Denn diese scheinen eine besonders magische Wirkung auf Katzen zu haben. Möchten Sie zudem verhindern, dass Ihre Katzen sich im Laufe der Zeit immer mehr an Ihren Raumecken zu schaffen machen, dürfen Kratzbretter für die Ecken eigentlich nicht fehlen. So ist Ihre Wand perfekt geschützt und Ihre Katze muss dennoch nicht auf den herrlichen Kratzspaß verzichten, der Ihr bereits in die Wiege gelegt wurde.

Tipp: Vor allem in Mietwohnung kann die Anschaffung eines Kratzbretts für die Ecken absolut empfohlen werden um Ärger mit dem Vermieter zu vermeiden.

Kratzbretter für Katzen – Spielzeug für das Kratzbrett

Natürlich möchten Sie, dass Ihre Katze sich schnell an ihr Kratzbrett gewöhnt und dieses auch häufig benutzt, statt sich am Sofa die Krallen zu schärfen. Eine besonders gute Möglichkeit, um Ihre Katze für das neue Katzenmobiliar zu begeistern kann es sein, sich für ein Modell zu entscheiden, dass bereits mit einem oder mehreren Spielzeugen* ausgestattet ist. Wichtig ist hierbei darauf zu achten, dass das Spielzeug nicht zu groß ausfällt und an die Größe Ihrer Katze angepasst ist.

Vor allem kleine Spielzeugmäuse oder auch andere Dinge, die mithilfe einer kleinen Schnur am Kratzbrett befestigt werden, erfreuen sich bei Katzen großer Beliebtheit. Aber auch ein an einem Gummiband befestigten Spielzeug kann eine echte Spaßquelle für Ihren kleinen vierbeinigen Liebling sein.

Einige Kratzbretter sind zudem mit Katzensoftbällen oder auch Bällen aus Sisal ausgestattet, die ihre Katze einfach hin und her bewegen kann um so Ihre Krallen zu schärfen. Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, Sie sollten im Idealfall dafür sorgen, dass eine Kratzmöglichkeit Ihrer Katze mit zusätzlichem Spielzeug ausgestattet ist, sodass diese lange Freude daran hat und es ihr nicht zu schnell langweilig wird.

Ein Kratzbrett aus Sisal oder Pappe kaufen? So treffen Sie die richtige Entscheidung

Sehen Sie sich nach einem geeigneten Kratzbrett um, werden Ihnen schnell die Material-und auch Preisunterschiede ins Auge stechen, die häufig ganz schön gravierend ausfallen können. Pappe zeichnet sich dadurch aus, dass sie durch eine schöne graue Optik überzeugt, den Katzen viel Freude bereitet und die verschiedensten Modelle meist zu unschlagbaren Preisen erhältlich sind. Das bringt jedoch auch Nachteile mit sich, denn wenn Ihre Katze die Pappe zerkratzt, bröseln immer mehr Stücke ab, die sich dann auf Ihrem Zimmerboden befinden und die entfernt werden müssen. Des Weiteren ist das Kratzvergnügen meist nicht von langer Dauer und sie müssen das Kratzbrett meist bereits nach kurzer Zeit wieder ersetzen.

Sind Sie auf der Suche nach einem Kratzbrett, das durch Qualität, Optik und Kratzvergnügen überzeugt, sollten Sie sich daher für ein Modell mit Sisal entscheiden. Es handelt sich hierbei um den Faserstoff der Agave, der durch besondere Widerstandsfähigkeit überzeugt und somit für ein langes Kratzvergnügen sorgt. Zwar müssen Sie für ein solches Modell etwas mehr Geld investieren, dennoch handelt es sich längerfristig gesehen jedoch um die günstigere Alternative, da Ihre Katze viel länger Freude an diesem Kratzbrett haben wird.

Wie gewöhne ich meinen Liebling an das Kratzbrett?

Katzen gehören zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen und natürlich wollen wir, dass es unserem vierbeinigen Liebling so gut wie möglich geht. Vor allem bei Katzen, die nicht häufig oder gar nicht nach draußen kommen ist es wichtig, dass sie ihren Bewegungsdrang ausleben dürfen. Ausreichend große Kratzmöglichkeiten sind daher unbedingt notwendig, wenn sich die Katze im eigenen Zuhause wohlfühlen soll.

Hat Ihre Katze bereits damit begonnen, das Mobiliar in Ihrer Wohnung mit Kratzspuren zu versehen, kann es mitunter ein nicht allzu leichtes Unterfangen sein, diese Gewohnheit zu unterbrechen und dafür zu sorgen, dass die Katze ihr neues Kratzbrett bevorzugt. Damit dies trotzdem gelingt, sollten Sie zunächst dafür sorgen, dass alte Kratzspuren und somit der dadurch entstandene Pheromon-Geruch überdeckt wird.

Um Ihre Katze für die neue Kratzmöglichkeit zu begeistern, kann ein Modell mit integrierter Katzenminze die ideale Lösung sein. Zudem ist es empfehlenswert, das Katzenbrett zentral in der Wohnung zu platzieren und so dafür zu sorgen, dass die Katze dieses in Ihrer Nähe verwenden kann und nicht isoliert wird. Denn Katzen lieben die Nähe zum Menschen.

Aber auch Klickertraining und das regelmäßige Spielen in der Nähe und auf dem neuen Kratzmöbel können bei der Gewöhnung Ihrer Katze an das neue Kratzbrett eine echte Hilfestellung sein. So werden sie lange Freude an ihrem neuen Katzenblatt haben und Kratzspuren an Stellen, wo sie eigentlich nicht sein sollen, gehören der Vergangenheit an.