Skip to main content

Siamkatze

Gewicht Katze kg Ø3,5
Gewicht Kater kg Ø4,5
Katze haart viel
Bewegungsdranghoch
Geselligkeithoch
Lautstärkehoch
Gesprächigkeithoch
Wohnungshaltung
HerkunftThailand
Allergiefreundlich

Wenn Sie sich entschieden haben, eine Katze ins Haus zu holen und Ihre Entscheidung darauf gefallen ist, eine Siamkatze zu kaufen, sollten Sie sich vorab genau über die Rasse und ihre Eigenheiten informieren. Siamkatzen sind sehr liebevolle, aber auch eigenwillige Katzen, die viel von Ihrer Zeit in Anspruch nehmen werden. Sie lieben es, Ihren Menschen ständig um sich zu haben und „reden“ auch recht viel mit ihm. Wenn Sie eine Siamkatze kaufen, können Sie mit einem Anschaffungspreis von bis zu 600 Euro rechnen.

Die Siamkatze benötigt auch eine Grundausstattung, wie einen Schlafkorb, eine Katzentoilette, einen Fress- und einen Wassernapf und natürlich auch Spielzeug, was mit etwa 70 bis 300 Euro zu Buche schlägt. Die Futterkosten belaufen sich auf etwa 50 Euro im Monat. Für Impfungen und Tierarztrechnungen kommen noch einmal wenigstens 100 Euro im Jahr hinzu. Außerdem sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie die Verantwortung für ein ganzes Katzenleben übernehmen. Eine Siamkatze kann bis zu 20 Jahre alt werden.

Geschichte und Herkunft der Siamkatze

Die Siamkatze stammt aus Südostasien. Schon im 14. Jahrhundert wurde die Siamkatze in der Literatur erwähnt und auch bildliche Darstellungen sind überliefert.

Der Name geht auf das alte Siam zurück, wo die Katze vom Königshaus als Haustier gehalten wurde. Auch in Tempeln und Klöstern wurden Siamkatzen gehalten und gezüchtet. Sie spielten im Buddhismus eine wichtige religiöse und spirituelle Rolle.

Der Glaube besagt, dass wenn ein Mitglied der Königsfamilie oder einer Adelsfamilie starb, eine dafür vorher bestimmte Katze die Seele des Toten aufnahm. Nach dem Glauben der Menschen besaß diese Katze spirituelle Kräfte. Die ausgewählte Siamkatze lebte dann ihr restliches Leben im Tempel und wurde als Reinkarnation des Toten verehrt.

Um 1870 wurden die ersten Siamkatzen in die USA und nach England gebracht. Das gänzlich andere Klima und eine falsche Haltung waren nicht gut für die Siamkatze. Einige Jahre später wurden trotzdem die „Siam-Konigskatze“ und „Tempelkatze“ gezüchtet. Sie waren in Körperbau, Fellfarbe und Schwanzlänge etwas unterschiedlich zueinander. Im Jahr 1901 fand in England die Gründung des „Siamese Cat Clubs“ statt.

katzeo siamkatzeIn den Jahren 1892 und 1902 wurde der Rassestandard für die Siamkatze erweitert. In Deutschland wurden 1927 die ersten Siamesen gezüchtet. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wird diese Katzenrasse weltweit gezüchtet.

Die Farbgebung der Siamkatze wurden durch eine Mutation, die bei dieser Rasse auftritt, geprägt. Der dunkle Farbstoff Melanin wird bei höheren Temperaturen nicht gebildet. Bei Katzen gibt es verschiedene Gene, die für die Farbe des Fells und die Farbe der Augen verantwortlich sind. Bei der Siamkatze ist es das Gen Allel ca, das für weißes Fell und blaue Augen verantwortlich ist. Für die Pointfärbung ist ein weiteres Gen, das Allel cs verantwortlich.

Dementsprechend haben neugeborene Siamkätzchen eine ausschließlich blaue Augenfarbe und ein weißes Fell. Nach einigen Tagen bilden sich dunkler gefärbte Stellen, die Points heraus. Die vollständige Färbung kann bis zu 6 Monaten dauern. Je nach Farbe der Points bleibt der Rest des Körpers weiß bis cremeweiß. Bei Seal-Point-Siamesen ist das Fell am dunkelsten gefärbt, während Creme-Point-Siamesen fast reinweiß sind. Aber jede Katze reagiert unterschiedlich stark in der Farbgebung je nach Umgebungstemperatur.

Rasse Standard für die Siamkatze

Körperbau

Die Siamkatze soll von mittelgroßer Statur sein und einen langen, muskulösen Körperbau besitzen, der ihr eine gewisse Eleganz verleiht. Sie soll eine lange und mittelgroße Kopfform haben, wobei die Linie von den Ohren zum Kinn sehr gerade und in einem feinen Keil zusammen verläuft. Das Kinn ist ziemlich kräftig. Die großen, zugespitzten Ohren stehen aufrecht und sind am Grund weit offen.

Sie setzen die Keilform des Kopfes nach oben fort. Die Nase ist lang und gerade und präsentiert ein Profil ohne Stop. Die mittelgroßen, mandelförmigen Augen sitzen weit auseinander und stehen schräg zur Nase und sind von einem klaren, kräftigen Blau. Der Hals ist lang und schlank. Auch die Beine sind lang und schlank und weisen eine gute Proportion zum Körper auf. Die Hinterbeine sind länger als die Vorderbeine.

Die Pfoten sind klein und oval und ziemlich fest. Der Schwanz ist lang mit einer dünnen Basis und verjüngt sich zu einer feinen Spitze. Das Fell hat eine feine Textur. Es ist glänzend und liegt eng am Körper an.

Rasse Farben

Am bekanntesten sind bei der Siamkatze die folgenden vier Standardfarben;

Seal-Point: Bei diesen Katzen ist die Grundfarbe rosa-beige bis creme. Die Pointfarbe ist tief sealbraun. Der Nasenspiegel und die Fußballen sind sealfarben.

Blue-Point: Die Grundfarbe ist ein bläuliches weiß oder ein helles grau. Die Pointfarbe ist schiefergrau und der Nasenspiegel und die Fußballen sind schiefergrau.

Chocolate-Point: Die Grundfarbe ist elfenbeinfarben. De Pointfarbe ist Schokoladenfarben, also ein mittleres braun und der Nasenspiegel und die Fußballen sind Zimt-rosa.
Lilac-Point: Die Grundfarbe ist eisgrau, die Pointfarbe ein rosafarbenes grau und der Nasenspiegel und die Fußballen sind grau oder rosa.

Außer diesen vier bekannten Farbgebungen gibt es auch noch Red-Point, Creme-Point, Seal-Tortie-Point, Blue-Tortie-Point, Chocolate-Tortie Point und Lilac-Tortie Point.

Bei allen diesen Farbgebungen müssen die Abzeichen gleichmäßig gefärbt sein. Es gibt die Farben auch als Tabby, wobei die Points nicht voll gefärbt sind, sondern eine Strichzeichnung aufweisen.

Mit Abzeichen werden die Maske, die Ohren, die Beine, die Füße und der Schwanz gezeichnet, die eine dunklere Farbe haben als der restliche Körper. Die Maske schließt die Nase, die Schnurrhaarkissen, die Augenumrandung und die Stirn mit ein. Sie ist durch Linien mit den Ohren verbunden. Die Grundfarbe bedeckt den Rest des Körpers.

Nach einem Jahr sind Siamesen ausgefärbt, aber besonders der Rücken dunkelt im Alter nach. Das Haar wird durch Pigmenteinlagerungen dicker, sodass Körperstellen mit wenig Fettschichten eine gute Wärmeisolierung haben.

Verbreitete Krankheiten unter Siamkatzen

Natürlich sind auch Siamesen vor den bei Katzen vorkommenden Infektionskrankheiten nicht gefeit. Sie sollten dagegen frühzeitig und danach dann regelmäßig geimpft werden.

In der Zuchtgeschichte der Siamkatzen gab es oft Fehlbildungen des Schwanzes, nämlich den „Knickschwanz“. Durch jahrelange Bemühungen der Züchter kommt dieser Erbfehler heute jedoch nur noch in Ausnahmefällen vor.

Manchmal kann es auch zu einer erblich bedingten Missbildung des Kopfes, zu einem Wasserkopf, kommen. Mit diesem Gendefekt sterben die Kätzchen in der Regel unmittelbar während oder nach der Geburt.

Auch die Progressive Regtinaatrophie (PRA) ist bei Siamkatzen erblich bedingt. Es ist eine fortschreitende Erkrankung der Netzhaut, die mit einer Nachtblindheit beginnt und zu einem vollständigen Verlust des Sehvermögens führen kann.

Als Pointkatzen sind Siamkatzen Teilalbinos. Durch diesen Gendefekt wird die Produktion des Pigmentes Melanin sehr eingeschränkt. Ohne das Pigment sind die Augen nicht fähig, den Lichteinfall zu regulieren. Vermutlich sind das Schielen und das Augenzitter bei Siamkatzen auf den Melaninmangel zurückzuführen.

Charakter und Wesen der Siamkatze

Natürlich ist jede Siamkatze ein Individuum und somit in Charakter und Wesen einmalig. Aber wie bei allen Katzenrassen ist der Charakter und das Wesen zu einem gewissen Anteil genetisch vorgegeben.

katzeo siamkatzeSiamkatzen sind sehr gesellig mit anderen Katzen, anderen Haustieren und hängen vor allem sehr an Ihrem Menschen. Sie suchen ständigen Körperkontakt und kuschelt gerne mit anderen Katzen oder auch auf dem Schoß ihres Menschen. Die Siamkatze ist nicht so sehr an Ihr Revier gebunden, sondern eher an ihren Menschen. Sie ist sehr neugierig und aufmerksam.

Sie kann gut an eine Leine gewöhnt werden und begleitet Sie dann auf Spaziergängen wie ein Hund. Siamesen sind sehr intelligent und lernen Tricks leichter als manch andere Katze. Sie hat eine sehr kräftige Stimme und lässt diese auch gerne hören, wenn Sie Ihnen etwas zu sagen hat.

Siamkatzen besitzen ein lebhaftes Temperament und können mit ihren Artgenossen beim Toben die Wohnung auf den Kopf stellen. Allerdings brauchen sie wie jede Katze auch viel Zeit zum Dösen. Dazu wählen Sie sich einen Lieblingsplatz aus, an dem sie stundenlang dösen können und dabei Ihre Umgebung im Auge behalten.

Tipp: Da Siamkatzen gerne spielen und dabei auch sehr ausdauernd sein können, eignen Sie sich sehr gut als Spielgefährten für Kinder.

Pflege und Haltung einer Siamkatze

Wenn Sie eine Siamkatze kaufen, sollten Sie ihr von Anfang an, einen geschützten Ort zum Rückzug zur Verfügung stellen. Es ist vorteilhaft, wenn dieser Platz in Form eines Häuschens oder einer Höhle an einem höher gelegenen Ort platziert wird, damit die Katze zwar ihre Ruhe haben kann, aber trotzdem alles beobachten kann. Ein Kratzbaum sollte der Katze auch zur Verfügung stehen, damit sie ihre Krallen pflegen kann. Ein Kratzbaum ist aber auch ein bevorzugter Spiel- und Aussichtspunkt.

Tipp: Die Zähne der Siamkatze braucht regelmäßige Pflege. Daher sollten Sie Ihr die Zähne jeden Tag mit einer dafür vorgesehenen Zahnpasta reinigen. Wenn Sie das schon im Babyalter anfangen, gewöhnt sich die Katze besser daran und lässt die Prozedur einfacher über sich ergehen.

Das Fell der Siamkatze braucht nicht sehr viel Pflege. Es ist kurz und liegt dicht am Körper an. Daher reicht es aus, ein oder zweimal in der Woche mit einem feuchten Tuch über das Fell zu fahren, damit die losen Haare entfernt werden. Das kann auch mit einem Flohkamm geschehen. In den nahe beieinanderliegenden Zähnen werden lose Haare und Hautschüppchen aufgenommen. Auch eine Massagebürste wird der Katze gefallen. Dabei sollten Sie aber immer in Fellrichtung bürsten, nie dagegen, da das unangenehm für die Katze ist.

Wenn die Augen tränen, sollten Sie sie mit einem feuchten Tupfer reinigen. Die Ohren sollten mit einem Wattestäbchen gereinigt werden. Spezielle Ohrtropfen beugen einer Ohrinfektion vor.

Damit Ihre Siamkatze aktiv bleibt und sich wohlfühlt, sollten Sie öfter mit ihr spielen. Sie wird kleine Bälle, Stoffmäuse oder an Schnüren befestigtes Spielzeug, dem sie hinterherjagen kann, lieben. Siamkatzen spielen auch gerne mit Kindern. Da das Spiel aber manchmal auch etwas rau werden kann, sollten die Kinder nicht ganz so klein sein. Wenn das Kind der Siamkatze wehtut kann es auch passieren, dass sie kratzt.

Tipp: Siamkatzen sind sehr gelehrig und können ohne große Probleme an einen Brustkorb und eine Leine gewöhnt werden. Sie sollten allerdings Plätze mit viel Betrieb und vor allem mit vielen Hunden vermeiden.

Siamkatze Ernährung und Futter

Wenn Sie Ihre Siamkatze mit fertigem Dosenfutter oder Trockenfutter füttern wollen, sollten Sie auf hochwertige Produkte mit einem hohen Fleischanteil achten. Getreide und Gemüse sollte darin nicht enthalten sein. Sie können Ihre Siamkatze aber auch mit fettarmem Fleisch füttern.

Dazu sollten sie es klein hacken und etwa 10 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen. Kalb-, Rind-, Kaninchen-, Huhn- und Putenfleich sind dafür gut geeignet. Bei Huhn sollten Sie darauf achten, dass das Fleisch nicht mehr roh ist. Schweinefleisch gehört nicht auf den Ernährungsplan der Siamkatze. Außerdem können Sie versuchen hartgekochte Eier, Joghurt, fettarme saure Sahne und Quark in den Speiseplan der Siamkatze einzubauen. Eine Siamkatze sollte auch nicht sehr viel Fisch erhalten.

Wenn Sie Fisch füttern, sollte er gekocht und grätenfrei sein. Wenn die Katze allergisch darauf reagiert, erkennen Sie das an der Bildung von kleinen Wunden und einer Schwellung des Unterkiefers. Dadurch kann es zu einem plötzlichen Atemstillstand kommen.

Tipp: Wenn Sie Trockenfutter füttern wollen, sollten Sie besonders darauf achten, dass Ihre Katze ausreichend trinkt. Dabei haben sich die Katzenbrunnen sehr bewährt. In den Katzenbrunnen bleibt das Wasser in Bewegung und wird von Katzen sehr gerne angenommen.

Für eignet sich eine Siamkatze?

Siamkatzen sind nicht gerne alleine. Für sie ist eine Haltung mit wenigstens einer anderen Katzeartgerechter. Siamkatzen lieben es mit anderen Katzen zu sein, sich gegenseitig das Fell zu pflegen und natürlich miteinander zu spielen.

Siamkatzen lieben aber auch ihren Menschen. Daher sollten sie sich vor Augen halten, dass wenn Sie eine Siamkatze kaufen, sie auf jeden Fall auch Zeit für die Katze aufbringen müssen. Durch ihre laute Stimme kann eine Siamkatze leider auch etwas nervig sein und wenn Sie die Ruhe bevorzugen, ist sie nicht die richtige Katze für Sie.

Wissenswertes über eine Siamkatze

Siamkatzen wirken oft arrogant, sie sind aber Ihrem Besitzer und seiner Familie gegenüber sehr anschmiegsam und hingebungsvoll. Siamkatzen mögen keinen Lärm und keine Hektik. Sie lieben Ordnung und Harmonie. Sie lieben es auch mit ihrem Menschen zu sprechen und schauen ihm dabei auch in die Augen. Sie hat viele verschiedene Tonlagen, um zu zeigen, was sie mitteilen möchte.
Interessant ist auch, dass die dunkle Farbe im Fell von Siamkatzen scheinbar von der Umgebungstemperatur abhängt, in der sie geboren wurden. In kälteren Gegenden sind die Flecken auf dem Fell dunkler. Wenn Siamkatzen geboren werden, sind sie ganz weiß. Mit zunehmendem Alter bilden sich die Flecken auf dem Fell.

Wenn andere Haustiere in Ihrem Haushalt wohnen und Sie sich mit Ihnen beschäftigen, werden Sie merken, dass Ihre Siamkatze eifersüchtig wird und versucht Ihre Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.
Siamkatzen werden nicht gerne gedrückt und gekuschelt, lieben es allerdings lange gestreichelt und gekrault zu werden. Sie sind sehr intelligente Katzen und verstehen und lernen schnell und können auch lernen, Befehle auszuführen.

Fazit

Wenn Sie eine Siamkatze kaufen und diese fortan in Ihrem Haushalt lebt, übernehmen Sie zwar eine große Verantwortung, aber Sie werden auf jeden Fall auch sehr viel Spaß mit ihr haben. Schenken Sie Ihr viel Liebe und Aufmerksamkeit und sie wird Sie Ihnen doppelt zurückgeben.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *