Skip to main content

Katzenfell-Pflege: Eine haarige Angelegenheit

Dass die Fellpflege nicht nur Angelegenheit und Aufgabe unserer Katzen ist, wird uns spätestens immer dann bewusst, wenn wir Besitzer nach dem Kuscheln mit unseren Haustieren selber aussehen, als würde uns Fell wachsen. Die Fusselrolle ist bei mir im Haushalt ständiger Begleiter geworden, seit Frieda und Karl bei mir leben. Die beiden koordinieren ihre Fellwechsel nämlich scheinbar so, dass immer einer der beiden am haaren ist und nie wirklich Ruhe ist, mit feinen Katzenhaaren auf meiner Kleidung, auf dem Boden und sogar in meinem Essen.

Es gibt sogar einen Käsekuchen, den ich immer zu Familienfeiern backe, der inzwischen nur noch „Katzenkuchen“ genannt wird, weil zweimal hintereinander Katzenhaare im Kuchen gefunden wurden. Egal, wie viel Mühe ich mir gebe, den Teig vor den herumfliegenden Härchen zu schützen, irgendwie findet mindestens eins immer den Weg in mein Rezept. Zum Glück ist meine Familie sehr tolerant, was Tierhaare angeht 😀

Was tun gegen die Haare?

Jetzt bin ich an sich sehr froh, dass Frieda und Karl ein schönes und weiches Fell haben und keine „nackigen“ Katzen sind. Trotzdem nervt es natürlich, wenn ich mich ohne Fusselrolle nicht mehr vor die Türe traue.

Die Lösung für mein Problem ist denkbar einfach: Bürsten.

Natürlich werden immer Haare der beiden überall in der Wohnung zu finden sein, aber dadurch, dass beide Katzen ab und zu gebürstet werden, sammle ich die meisten losen Haare einfach in der Bürste und kann sie direkt gebündelt entsorgen.

Auch für Frieda und Karl ist das Bürsten eine gute Sache. Zum einen schlucken sie beim Putzen nicht mehr so viele Haare herunter, wie sonst und zum anderen ist das Bürsten eine kleine Massage für die beiden. So kann ich also auch noch ein wenig Kuschelzeit mit meinen Katzen verbringen und verringere die Menge an Katzenhaaren, die durch meine Wohnung schwebt. Zwei Fliegen mit einer Klappe also.

Bürste ist nicht gleich Bürste

Dass Bürste nicht gleich Bürste ist, habe ich ziemlich schnell gemerkt, als Frieda bei der klassischen Katzenbürste schnell das Weite gesucht hat. Für sie war es scheinbar unangenehm, von so einem Plastikteil berührt zu werden, vielleicht fand sie die Bürste auch zu hart, ganz genau weiß ich es bis heute immer noch nicht. Zum Glück gibt es im Tierbedarfshandel sehr viele verschiedene Versionen an Katzenbürsten, sodass ich mich ein wenig durchprobieren musste, bis ich Friedas Lieblingsbürste gefunden habe.

Das Schöne dabei: Es ist keine Bürste, sondern eine Art Handschuh-Bürste für Katzen*.

Wie Du auf dem Foto sehen kannst, befinden sich auf der einen Seite Gumminoppen, die nicht nur eine tolle Massage für Frieda bieten, sondern gleichzeitig auch die ganzen losen Haare aus dem Fell ziehen. Alle Haare, die sich danach noch auf der Kleidung befinden, können mit der anderen Seite des Handschuhs zusammengefasst werden. Frieda liebt diesen Handschuh, einfach weil es für sie ist, wie Streicheln, nur etwas intensiver und da sie eh eine absolute Schmusekatze ist, war dieser Putz-Handschuh eine perfekte Investition! 🙂

Karl mag Friedas Putz-Handschuh nicht ganz so gerne. Bis vor kurzem fand er alles doof, was Bürsten nahekam. Neuerdings aber steht er total auf die normalen Katzen-Bürsten. Karl kann dabei nur nicht gemütlich liegen bleiben, sondern stolziert auf dem Schreibtisch vor sich hin, während ich versuche, ihn mit der Bürste zu bearbeiten. Aber hey, es ist immerhin besser als nichts und er scheint die Prozedur und die Aufmerksamkeit zu genießen.

Kleiner Tipp nebenbei

Falls Du Katzenhaare vom Sofa oder von anderen Textilien befreien willst, eignet sich neben der Fusselrolle übrigens auch ein ganz normaler Gummihandschuh sehr gut. Mit ihm kannst Du die Haare „zusammenkratzen“ und einfach entfernen.

 Am besten klappt das, wenn du den Gummihandschuh etwas anfeuchtest.

Deine Meinung ist mir wichtig!

Ist Deine Katze auch so ein Bürsten-Muffel wie Frieda? Ich freue mich, in den Kommentaren von der Fellpflege Deiner Katze zu lesen! 🙂

Wie sehr gefällt Dir dieser Beitrag?
[Total: 0 Durchschnitt: 0]


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *