Skip to main content

Kratzbaum kaufen

Petgard BIG BEN XL

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 10:00
Petrebels Cheap Bastard Phoenix

93,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 10:00
dibea XXL Kratzbaum

69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 9:59
Sam´s Pet Kratzbaum Balou

47,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 9:59
Lagento Katzenkratzbaum

69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 9:59
Trixie Kratzbaum Linea

ab 84,99 € 89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 9:59
Animal-Design Big Star

78,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 9:59
Happypet Katzen Kratzbaum CAT013

103,99 € 116,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 9:59
Karlie Kratzbaum Cometa

61,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 9:59
Cat Dream Katzenkratzbaum Superior 14090.100

ab 55,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 9:59
Bontoy Kratzbaum FILOU

94,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 9:59
RinderOhr Kratzbaum Felsen

59,95 € 79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Stand: 14. November 2018 9:59

Weitere Kratzmöbel im Überblick

8 319
Filter zurücksetzen

Kratzbäume kaufen – Der Kratzbaum Kauf-Ratgeber

Es gibt eine riesige Auswahl an Kratzbäumen, sowie Kratzmöbeln, nicht nur auf Amazon. Auf unserer Seite finden Sie unter den verschiedenen Kategorien alles was das Katzenherz begehrt. Neben kleinen und mittelhohen Kratzbäumen, können Sie auch einen deckenhohen Kratzbaum kaufen. Natürlich führen wir auch Kratzmöbel, wie Kratztonnen und Bretter. Auch die Katzenrasse Maine Coon, oder andere große Stubentiger wie die norwegische Waldkatze kommen bei uns auf ihre Kosten. Denn Kratzbäume für große Katzen können Sie ebenfalls über Katzeo.de kaufen.

Tipp: Wenn Sie sich dazu entscheiden, einen Kratzbaum zu kaufen, helfen Ihnen unsere Suchfilter genau das richtige Modell für den Bedarf Ihrer Katze zu finden.

Wie erkenne ich gute Qualität beim Kratzbaum Kaufen?

Im Folgenden Beitrag erfahren Sie unter anderem, wie Sie gute Qualität bei einem Kratzbaum erkennen und auf welche Merkmale Sie besonders achten sollten.

Gute Stabilität erkennen

Die Stabilität ist bei einem Kratzbaum mit das wichtigste Merkmal, auf das Sie Acht geben sollten. Denn fehlt es dem Kratzbaum an Stabilität, kann dies schnell zu Unfällen und Verletzungen führen. Auch die Standhaftigkeit muss dann in Frage gestellt werden. Ist die Stabilität nicht gegeben, besteht auch die Gefahr, dass der Baum umfallen könnte und so beschädigt wird, oder sogar die Katze darunter leidet. Um einen festen, stabilen Kratzbaum zu erhalten, können Verschraubungen und Deckenspanner Abhilfe schaffen. Jedes einzelne Element muss hochwertig und fest verschraubt sein.

Dabei ist darauf zu achten, dass keine Schrauben oder Klammern hervorstehen, damit sich die Katze nicht verletzen kann. Des Weiteren müssen stabile Materialien verwendet werden, welche fest verschraubt werden, ohne dass der Kratzbaum wackelige oder lose Elemente aufweist. Ein Deckenspanner, welcher unter die Decke geschraubt wird, bietet zusätzlichen Schutz und Stabilität. Wenn Sie noch einen Schritt mehr auf Nummer sicher gehen wollen, können Sie den Kratzbaum mittels Metallwinkel* an der Wand befestigen.

Auf hochwertige Materialien prüfen

Zu einem qualitativ hochwertigen Kratzbaum zählen auch die Materialien. Alle Materialien, inklusive Verschraubung, Sisalstämmen und Textilien, wie Plüsch, müssen eine hohe Qualität aufweisen. Holzbretter, welche unter anderem für Liegeflächen genutzt werden, müssen eine gewisse Stabilität aufweisen.

Das Plüsch sollte nicht riechen und an den Nähten gut verarbeitet sein. Die Kratzflächen, wie die Stämme, sollten mit Sisal umbunden sein. Auch als Leihe können Sie qualitativ hochwertige Kratzbäume erkennen. Achten Sie auf: Geruch (von stark riechenden Modellen lieber die Finger lassen, bei leichtem Geruch kann der Baum zum auslüften zum Beispiel auf den Balkon gestellt werden), Stabilität, Materialien und gute Verarbeitung.

Tipp: Die Bäume kaufen sie stets verpackt. Beim Online Kauf können Sie aber i.d.R. auch nach dem Öffnen der Verpackung von Ihrem 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen und den Baum einfach zurücksenden.

Große Liegeflächen sind wichtig!

Um den Bedürfnissen einer Katze gerecht zu werden, sollten Sie auf gut dimensionierte Liegeflächen besonders achten. Hier spielt die Katzengröße eine wichtige Rolle. So brauchen kleinere Katzen andere dimensionierte Liegeflächen, als Großkatzen. Wenn Sie einen Kratzbaum kaufen wollen, achten Sie daher auf die Größenverhältnisse der einzelnen Elemente.

Die Liegeflächen müssen im Größenverhältnis passend sein. Die Katze sollte ausreichend Platz erhalten, ohne dass die Gefahr besteht, abzustürzen. Besonders bei großen Katzen ist auf die Dicke und Stabilität des Materials zu achten. Die Liegefläche muss dem Gewicht standhalten können, ohne dass dieses bricht. Zudem bevorzugen besonders XXL Katzen gepolsterte Schlafplätze. Diese werden mit zusätzlichen, herausnehmbaren Liegekissen* erzielt.

Tipp: Von Vorteil ist es hierbei, wenn diese Kissen waschbar sind. Nutzen Sie den Suchfilter oben auf dieser Seite um entsprechende Produkte zu finden.

Höhle als wichtiger Rückzugort für Katzen

Jede Katze braucht einen geschützten Rückzugsort. Neben Boxen und Kartons, bieten sich Höhlen hervorragend dafür an. Wenn Sie einen Kratzbaum kaufen wollen, können Sie auf viele Modelle zurückgreifen, welche Höhlen bereits integriert haben.

Dieser Rückzugsort dient zum einen als Fluchtobjekt, wenn die Katze Gefahr wittert, kann sie sich in der Höhle verstecken, beziehungsweise zurückziehen. Zum anderen eignet sich eine Höhle auch besonders gut als Schlafplatz oder Ruheort. Rückzugs-, Ruheorte und sichere Schlafplätze sind für die Gesundheit der Stubentiger besonders wichtig. Auch hier ist auf die Dimensionen zu achten.

Die Liegefläche muss ebenfalls der Größe und dem Gewicht der Samtpfoten entsprechen. Die Wände einer Höhle dürfen nicht zu dicht, aber auch nicht zu weit auseinander stehen. Katzen lieben es sich einkuscheln zu können, so macht es ihr nichts aus, wenn die Größe der Höhle etwas enger ausfällt. Wenn Sie jedoch einen Kratzbaum kaufen, sollten Sie trotzdem auf ausreichend Platz achten. Wenn sich eine große Katze zum Beispiel in der Höhle nicht einmal drehen kann, ist diese eher nicht geeignet. Qualität der Materialien, die Verschraubung und die Stabilität, sind auch bei Rückzugorten ein wichtiges Kriterium.

Gute Kratzflächen halten lange

Katzen verfügen neben scharfen Zähnen auch über Krallen, das ist bekannt. Um sich diese zu schärfen oder abzuwetzen, ist es wichtig genügend Kratzflächen anzubieten. Ansonsten kann es passieren, dass Ihr Stubentiger an der Tapete zu kratzen beginnt. Neben Kratztonnen und Brettern, bietet ein Kratzbaum viele Kratzmöglichkeiten an. Ob deckenhoch, groß, klein, günstig oder teuer, wenn Sie einen Kratzbaum kaufen wollen, wird Ihnen auffallen, dass so gut wie alle über Sisalstämme verfügen.

Sisal ist ein besonders hochwertiges Material, welches von langer Lebensdauer geprägt ist. Je nach Größe der Katze, sollten die Stämme mit unterschiedlich dicken Sisalbändern umwickelt sein. Eine XXL Katze mit größeren, längeren Krallen, als eine „normale“ Hauskatze, benötigt demnach dickere, breitere Sisalbänder. Aber auch die Breite und Höhe des Stammes ist entscheidend. Eine Katze muss sich beim Kratzen strecken können und genug Kratzfläche zur Verfügung haben.

Hochwertige, gute Materialien, wie zum Beispiel Sisal, haben den Vorteil, dass diese lange halten und zudem noch robust sind. Warum schärfen sich Katzen eigentlich die Krallen? Diese Antwort liegt beinahe auf der Hand. Eine Katze nutzt ihre Krallen zur Verteidigung und um Beute zu fangen. Und warum wetzen sich Katzen die Krallen ab? Genau wie bei uns Menschen wachsen die Nägel stätig nach, um die Krallen möglichst scharf und spitz zu halten und damit diese nicht zu lang werden, werden die Krallen abgewetzt.

Das richtige Spielzeug

Alle Katzen haben ein unterschiedliches Verhaltenswesen, genau wie wir Menschen. So sind einige eher ruhig und schlafen viel, andere wiederum lieben Beschäftigung in Form von Spielzeug*. Es gibt verschiedene Arten von Spielzeug. Zum einen jenes, welches direkt in den Kratzbaum integriert ist. Wenn Sie einen Kratzbaum kaufen, können Sie daher einen Teil der Beschäftigung direkt mit erwerben.

Viele Modelle bieten Seile an, die zum Spielen, aber auch als zusätzliche Kratzmöglichkeit dienen. Weiter sind oft Mäuse oder Bälle an einem Gummiband im Kratzbaum zu finden. Diese sind eine gern genutzte Abwechslung bei Stubentigern. Des Weiteren gibt es „bewegliches“ Spielzeug. Darunter versteht man zum Beispiel Bälle, die geworfen werden können, Federwedel und Spielangeln.

Aber auch unter anderem Mäuse, Laserpointer* und Spielbahnen, in denen zum Beispiel ein Ball hin und her flitzt. All diese Spielzeuge dienen zum einen als Beschäftigung, aber auch zum anderen, um den natürlichen Jagdtrieb von Katzen zu fördern. Auch Ihre Samtpfote zählt zu den Jägern. In der freien Natur müssen sich Katzen ihre Beute fangen, um Nahrung zu sich nehmen zu können.

Tipp: Mit einem Federwedel oder einer Spiel-Angel, können Sie nicht nur gemeinsam mit Ihrer Katze spielen und somit Zeit verbringen, sondern Sie fördern auch den natürlichen Trieb und erlangen einen hohen Spaßfaktor.

Den natürlichen Kratztrieb verstehen lernen

Im oberen Abschnitt des Textes, haben Sie schon mehrere Verhaltensmerkmale einer Katze kennen gelernt. Es ist wichtig, dass Sie erkennen, welche Bedürfnisse Ihr Stubentiger hat und dass Sie den natürlichen Katzentrieb respektieren.

Des Weiteren brauchen XXL Katzen und alle weiteren Rassen Rückzugsorte, Ruheplätze und Schlafgelegenheiten. Diese dienen, wie bereits erwähnt, als Unterschlupf bei Gefahr und zum Ausruhen. Zusätzlich tragen zum Beispiel Höhlen zu einer guten Gesundheit bei Katzen bei.

Tipp: Wenn Ihre Katze beginnt, an Wänden oder Möbeln zu kratzen, sollten Sie keines falls gleich denken, dass Ihr Stubentiger verhaltensauffällig ist. Der naheliegendste Punkt, warum Samtpfoten das Verhalten an den Tag legen ist meist, dass ihnen nicht genug Kratzfläche zur Verfügung steht.

Wenn Sie also einen Kratzbaum kaufen, legen Sie auf jeden Fall ein besonderes Augenmerk auf dieses Thema und achten auf genügend Kratzflächen. Zudem können Sie mit weiteren Kratzmöbeln dem Katzentrieb gerecht werden.

Tipp: Weitere Kratzmöbel, wie Kratztonnen und Bretter können Sie bei den gelisteten Anbietern, wie z.B. Amazon, Zooplus und ebay hier auf dieser Seite finden und direkt zum besten Preis kaufen.

Deckenhohe XXL Kratzbäume punkten bei der Stabilität

XXL Kratzbäume, die deckenhoch sind, punkten oft in der Stabilität. Diese sind nicht nur groß, sondern können auch noch günstig sein. Auf Grund der Tatsache, dass diese Kratzbäume eben sehr groß sind, bieten diese Modelle oft auch viele Extras.

Wenn Sie einen Kratzbaum kaufen wollen und sich für ein XXL Modell entscheiden, welches deckenhoch ist, haben Sie schon vieles richtig gemacht. Denn große Kratzbäume verfügen über mehr Liegeflächen, Höhlen, Sisalstämme und meist auch über integrierte Spielmöglichkeiten, wie Hängematten, Seile und Mäuse an Gummibändern. Dadurch, dass deckenhohe Kratzbäume mittels eines Deckenspanners unter die Decke geschraubt werden, punkten diese mit hoher Stabilität.

Vergleichbar wäre diese Variante mit einer Klimmzugstange, welche zwischen der Türzarge rechts und links verschraubt wird. Diese Stange hält nicht nur sich selber, sondern noch erheblich mehr Gewicht, denn Sportler hängen sich daran und führen Klimmzüge aus. Genau wie bei einer Klimmzugstange, hält sich ein deckenhoher Kratzbaum quasi selbst, da dieser zwischen Boden und Decke befestigt ist. Dadurch erlangen diese Modelle erheblich an Stabilität.

Zwei und mehr Katzen am Kratzbaum

Wenn Sie zwei oder mehrere Katzen haben und einen Kratzbaum kaufen wollen, müssen Sie noch weitere Dinge beachten. Zuerst sei einmal gesagt, dass sich Tiere und so auch Katzen oft in Gesellschaft ihrer Artgenossen wohler fühlen, als alleine. Besonders dann, wenn sie häufig mehrere Stunden am Tag alleine zu Hause sind. Da dies meist nicht zu verhindern ist, bietet es Vorteile nicht nur eine Katze zu halten. Wobei hier auch wieder die Verhaltensweise und Persönlichkeit einer Katze eine Rolle spielt.

Es gibt auch Samtpfoten, die lieber alleine leben, als in Gesellschaft. Ob alleine, zu zweit oder in der Gruppe, dies sollte immer individuell entschieden werden. Wenn Sie also zwei oder mehr Katzen halten und einen Kratzbaum kaufen wollen, sollten Sie zum einen auf die Größe achten, dies ist neben der Stabilität ein wichtiger Faktor.

Ein weiteres Merkmal ist die Anzahl der vorhandenen Liegeflächen und Höhlen. Der potenzielle Kratzbaum sollte über mehrere Liegeflächen und Höhlen verfügen, um jeder Katze einen Rückzugsort, beziehungsweise Ruheplatz oder Schlaffläche zu bieten. Bei zwei Katzen sollten also mindestens zwei Höhlen, bei drei Katzen mindestens 3 Höhlen, usw. vorhanden sein. Des Weiteren sollten diese nicht unmittelbar neben einander angeordnet sein, um den Katzen eine gewisse Distanz zu einander und ihren eigenen Bereich zu ermöglichen.

Tipp: Zudem ist die vorhandene Kratzfläche ebenfalls wichtig. Denn mehrere Katzen haben zusammen mehrere Pfoten und im Umkehrschluss wird dadurch auch mehr gekratzt, beziehungsweise Krallen gewetzt oder geschärft.

Neben qualitativ hochwertige Materialien, Stabilität und der Größe, sollten auch ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten, in Form von Spielzeug vorhanden sein. Ob Großkatze oder kleinere Hauskatze – alle mögen kuscheligen Plüsch und gepolsterte Liegeflächen, Hängematten und Höhlen.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *