Skip to main content

Rezept der Woche für Katzen: Delikates Nierchen

Das Rezept der Woche lautete beim vorigen Mal „Geflügelschmaus mit Putenfleisch und Möhrenbrei à la Felix„. Sicher kannst Du Dich noch an das wohlige Schnurren Deiner Samtpfote nach diesem köstlichen Mahl erinnern. Auch in dieser Woche haben wir wieder ein besonderes Rezept für Deine Katze: Delikates Nierchen an gedünsteten Haferflocken und zartem Möhrenbrei“. Eine hervorragende Komposition erlesener Zutaten. Das hat Deine Katze einfach zum Fressen gern.

Frisch zubereitetes Futter für Deine Katze ist einfach unschlagbar. Wenn Du ab und zu ein leckeres Katzen-Menü aus frisch eingekauften und direkt verarbeiteten Zutaten zubereitest, so sorgt dies für eine qualitativ hochwertige Abwechslung im Futternapf. Katzen sind immer neugierig, wenn sie etwas Neues im Futternapf vorfinden. Aber probieren geht ja bekanntlich über studieren. Nieren gehören zu den Innereien, die Katzen besonders lieben. Sie liefern wichtige Nährstoffe und Vitamine und schmecken Deinem Fellknäuel garantiert hervorragend.

Durch das kurze Anbraten, kommt der Duft der Niere erst so richtig zur Geltung. Im Zusammenspiel mit den gedünsteten Haferflocken und dem zarten Möhrenbrei entsteht hier ein Menü der Extraklasse. Denn wie heißt es so schön? „Das Auge isst mit“. Ist Dein Stubentiger auch ein Gourmet? Dann liegst Du mit diesem Rezept genau richtig. Mit Nieren lassen sich übrigens viele schöne Rezepte für Deine Fellnase zaubern. Probiere doch einfach mal verschiedene Varianten aus. Ob gebraten oder gekocht, Deine Katze wird es lieben. Auch rohe Niere kannst Du einmal pro Woche füttern. Aber bitte nicht öfter, da es sonst zu Stoffwechselveränderungen bei Deinem Liebling führen kann. Denn die Nieren sind das zentrale Filterorgan des Körpers.

Aber nicht nur Fleisch ist wichtig für Deine Katze. Sie braucht auch ungesättigte Fette für eine ausgewogene Ernährung. Dabei dient zum Beispiel Maiskeimöl zur zusätzlichen Energieaufwertung. Es zeichnet sich durch einen besonders milden Geschmack aus. Es ist reich an Linolsäure und enthält 30 % einfach ungesättigte Fettsäuren, 16 % gesättigte Fettsäuren und ca. 54 % mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Die Haferflocken sind ein wichtiger Kohlenhydratträger. Deine Katze wird es lieben. So kannst Du das Wohlbefinden Deines kleinen Lieblings steigern. Erst wenn Dein Fellknäuel rundum zufrieden ist, bist Du es auch.

Zutaten: Was Du für dieses Rezept benötigst

Diese Zutaten benötigst Du für die ein erlesenes Katzenmahl.

  • 50 g Niere vom Rind
  • 1 Teelöffel Maiskeimöl
  • 20 g Haferflocken
  • 1 kleine Möhre

Zubereitung: So bereitest Du das Gericht für Deine Katze zu

Zuerst wird die Niere gewaschen und mit einem Tuch trocken getupft. Anschließend brätst Du die Niere im Maiskeimöl an.

Dann werden die Haferflocken in etwas kochendem Wasser angerührt. Die Möhre schälen und fein raspeln. Kurz in etwas heißem Wasser dünsten lassen.

Nun wird die Niere in kleine Würfel geschnitten und die Haferflocken und die gedünstete Möhre dazugegeben. Alles pürieren. Deine Katze wird von diesem delikaten Menü begeistert sein.

Wie findest Du dieses Rezept

Hat Deiner Katze das Rezept der Woche geschmeckt?

Dann teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden und lass uns gerne einen Kommentar von Dir da 🙂

Wie sehr gefällt Dir dieser Beitrag?
[Total: 0 Durchschnitt: 0]


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *