Skip to main content

Rezept der Woche für Katzen: Makrelenfilet mit gedünstetem Reis

Auch unsere geliebten Samtpfoten lieben die Abwechslung, egal ob beim Erkunden leerer Kartons, bei der Inbesitznahme eines neuen Kratzbaums oder aber beim Genießen neuer Schlemmerrezepte. Das letzte Rezept der Woche basierte auf leckerem Rindfleisch. Rindergeschnetzeltes auf Brokkoli stand auf dem Programm. In dieser Woche widmen wir uns wieder den beliebten Fischgerichten. Makrelenfilet mit gedünstetem Reis und einer feinen Butterflockenschicht, hört sich das nicht verführerisch an? Dazu sagt Deine Fellnase bestimmt nicht „Nein“.

Fisch zählt zu den Lieblingsspeisen jeder Katze und schmeckt nicht nur superlecker, sondern ist auch noch unglaublich gesund. Ein Muss für eine ausgewogene Ernährung. Gerade Makrelen sind gesundheitsfördernd und schmackhaft. Das wird auch Deine Katze zu würdigen wissen. Als Proteinquelle ist Makrelenfilet aufgrund des gesunden Fischöls wärmstens zu empfehlen. Der gekochte Reis sorgt für die Zufuhr von Kohlenhydraten und eine Extraportion Energie. Zudem ist Reis auch leicht verdaulich. Also ein vollauf gelungenes Essen, mit dem Du Deiner Katze nur Gutes tust.

Katzen sind wahre Feinschmecker. Aber Fisch geht immer. Ob Thunfisch, Sprotten, Forelle, Sardinen oder Makrelen, Deinem kleinen Liebling wird es auf jedem Fall hervorragend munden. Du musst nur darauf achten, immer die Gräten zu entfernen, damit sich Dein kleiner Liebling nicht ernsthaft daran verletzt.

Zutaten: Was Du für dieses Rezept benötigst

  • 200 g Makrelenfilet
  • 50 g Reis
  • 1 TL Butter

Zubereitung: So bereitest Du das Gericht für Deine Katze zu

Zuerst wird der Reis in etwa 1/4 l Wasser ca. 8 Minuten gekocht. Abkühlen lassen. Dann werden die Makrelenfilets in ebenfalls 1/4 l Wasser ca. 5 Minuten gegart. Den Reis ins Schälchen bzw. auf einem Teller verteilen und den gedünsteten und mit einer Gabel zerdrückten Fisch appetitlich darauf anrichten. Zum Schluss wird die Butter in Flöckchen darauf gegeben.

Danach wird sich Dein Wollknäuel garantiert die Pfoten lecken. Versprochen!

Wie findest Du dieses Rezept

Hat Deiner Katze das Rezept der Woche geschmeckt?

Dann teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden und lass uns gerne einen Kommentar von Dir da 🙂

Wie sehr gefällt Dir dieser Beitrag?
[Total: 0 Durchschnitt: 0]


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *