Skip to main content

Die Schleimhäute zeigen Dir, wie es Deiner Katze geht

Die Schleimhäute einer Katze sagen viel über ihren Gesundheitszustand aus. Um erste Anzeichen einer Erkrankung zu erkennen, solltest Du die Schleimhäute regelmäßig überprüfen.

Schleimhäute der Katze

Funktion der Schleimhäute

Die Schleimhaut umschließt Organe und kleidet verschiedene Körperhöhlen aus. Sie besteht aus einem mehrschichtigen Epithel. Anders als bei der äußeren Haut ist keine Hornschicht vorhanden. In der Schleimhaut befinden sich Drüsen, die das Gewebe befeuchten.

Schleimhäute sind ein wichtiger Bestandteil des körpereigenen Immunsystems. Die im Fall einer Infektion freigesetzten Antikörper, Immunglobulin A, schützen Dein Tier vor Krankheitserregern. Die Schleimhäute geben aber auch allein durch eine Sichtkontrolle von Dir, einen ersten Eindruck zur Gesundheit Deiner Katze.

Katze Schleimhäute

Wie können die Schleimhäute Deiner Katze überprüft werden?

1. Lidbindehaut

Das Unterlid wird leicht nach unten gezogen. Die Lidbindehaut bedeckt das Unterlid des Auges und geht direkt in die Hornhaut über. Ist Deine Katze gesund, ist die Bindehaut hellrosa, glänzend und feucht. Durch leichten Druck auf den inneren Augenwinkel kann auch die Schleimhaut, die das 3. Augenlid überzieht, untersucht werden. Sie sollte hellrosa, glänzend und glatt sein.

2. Mundschleimhaut

Durch Anheben der Oberlippe wird die Mundschleimhaut sichtbar. Drückst Du leicht auf das Kiefergelenk, öffnet die Katze ihren Mund. Dann kannst du auch die restliche Schleimhaut und die Zunge untersuchen. Bei gesunden Katzen ist die Mundschleimhaut rosa und glänzend. Bei einigen Katzenrassen können auch Pigmente eingelagert sein, bräunliche Flecken sind zu sehen.

3. Nasenschleimhaut

Kurz hinter den Nasenöffnungen befindet sich der Übergang der äußeren Haut zu der Nasenschleimhaut. Die Nasenschleimhaut ist leicht feucht, um die Atemluft mit Flüssigkeit anzureichern. Bei gesunden Katzen ist kein Nasenausfluss sichtbar.

Katze und ihre Schleimhäute

Wie können die Schleimhäute verändert sein?

Über die Farbe der Schleimhäute kannst Du den Gesundheitszustand Deiner Katze überprüfen. Ist die Schleimhaut rötlich, gelb, bläulich oder blass weiß gefärbt, solltest Du einen Tierarzt aufsuchen.
Auch Änderungen des Feuchtigkeitsgehalts deuten auf das Vorliegen einer Erkrankung hin. Sieht die Mundschleimhaut trocken und klebrig aus, befindet sich im Kreislauf Deiner Katze zu wenig Flüssigkeit (Dehydration). Wird vermehrt Flüssigkeit oder Schleim produziert, können Entzündungen oder Infektionen die Ursache sein.

Worauf deuten Veränderungen der Schleimhaut bei Deiner Katze hin?

Rotfärbung der Schleimhaut

Ist die Lidbindehaut gerötet, liegt eine Entzündung (Konjunktivitis) vor. Die Augen tränen und sind lichtempfindlich. Bei einer zusätzlichen Infektion mit Bakterien ist die Entzündung von eitrigem Schleim bedeckt. Der Übergang von der Schleimhaut zur äußeren Haut ist geschwollen. Die Augen sind rot umrandet. Bei einer Augenentzündung sind auf der Lidbindehaut und der Schleimhaut, die das 3. Augenlid überzieht, oft kleine Bläschen sichtbar. Die gesamte Bindehaut ist gerötet. Viele Infektionskrankheiten, wie Katzenschnupfen und Parvovirose, werden von einer Entzündung der Lidbindehaut begleitet. Ebenso führen alle mit Fieber verbundenen Erkrankungen zu einer Rötung der Lidbindehaut.

Die Mundschleimhaut kann durch Entzündungen ebenfalls stark gerötet sein. Eine Stomatitis wird durch Bakterien und Viren verursacht. Nach Verletzungen und bei Immunschwächeerkrankungen (z.B. FIP) können schmerzhafte Entzündungen der Mundschleimhaut auftreten. Zahnbeläge verursachen ebenfalls eine Auflockerung und Schwellung des Zahnfleischs. Am Übergang der Zähne zum Zahnfleisch ist ein deutlicher, roter Streifen sichtbar. Eine Stomatitis kann auch durch Vergiftungen verursacht werden. Schleckt Deine Katze chemische Reiniger auf, entstehen schnell Entzündungsherde und offene Stellen im gesamten Bereich der Mundschleimhaut.

Bei Nierenschwäche wird vermehrt Harnstoff über die Schleimhäute ausgeschieden. Auf der Mundschleimhaut finden sich dann teilweise offene Geschwüre, in der Nähe des Mundes kann Harngeruch wahrgenommen werden. Einige Vergiftungen, wie mit Kohlenmonoxid oder an giftigen Pflanzen, verursachen eine kirschrote Verfärbung der Schleimhäute.

Hat sich Deine Katze bei heißen Temperaturen zu lange in der Sonne aufgehalten, kann sie einen Hitzschlag bekommen. Alle sichtbaren Schleimhäute sind dann stark gerötet. Punktförmige Blutungen können ebenfalls zu einer Rötung der Schleimhäute führen. Sie werden verursacht durch Vitamin-C Mangel oder Infektionskrankheiten, die eine Schädigung der Blutgefäße auslösen.

Wie sehr gefällt Dir dieser Beitrag?

[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Gelbfärbung der Schleimhaut

Ist die Leber Deiner Katze durch eine Entzündung oder eine Leberverfettung geschädigt, kann die Galle nicht mehr richtig abfließen. Gallenfarbstoffe werden im Blut aufgenommen und in den Schleimhäuten abgelagert. Eine gelbliche bis orange Verfärbung, die auch die äußere Haut betrifft, ist sichtbar. Die sogenannte Gelbsucht tritt auch bei einem Verschluss der Gallenwege durch einen Tumor oder Steine auf. Werden durch Parasiten die roten Blutkörperchen zerstört, steigt der Gallenfarbstoff (Bilirubin Gehalt) im Blut stark an. Bilirubin ist nicht nur in der Galle enthalten, es entsteht auch beim Abbau von Hämoglobin, dem roten Blutfarbstoff. Der Gallenfarbstoff wird in der Haut und den Schleimhäuten abgelagert.

Wie sehr gefällt Dir dieser Beitrag?

[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Die Schleimhaut ist weiß und blass

Bei Anämie, der Blutarmut, sind zu wenig rote Blutkörperchen und Hämoglobin (Blutfarbstoff) im Blut enthalten. Die Schleimhäute sind dann blass und weiß. Anämien können durch Blutungen, Infektionskrankheiten, wie feline Leukämie, Nierenschwäche oder Parasiten (z.B. Hämobartonella felis) verursacht werden.

Tumoren, die eine Schädigung des Knochenmarks verursachen, stören die Blutbildung und lösen ebenfalls Anämien aus. Während eines Schocks wird das periphere Gewebe ebenfalls nicht gut durchblutet, die Schleimhäute sind dann auch blass.

Wie sehr gefällt Dir dieser Beitrag?

[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Die Schleimhaut ist bläulich

Blau verfärbte Schleimhäute sind meistens mit hochgradiger Atemnot verbunden. Das Gewebe wird nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Eine blau verfärbte Zunge ist oft bei Katzenasthma und Herzerkrankungen zu sehen. Während des Verlaufs einer FIP (feline infektiöse Peritonitis), werden Eiweißablagerungen im Brustkorb gebildet. Die Lungenfunktion ist damit stark eingeschränkt.

Zyanotische Schleimhäute können auch durch Herzwürmer (Dirofilaria immitis) oder Lungenwürmer verursacht werden. Die Parasiten schädigen die Blutgefäße. Durch eine Verschlechterung der Kreislaufsituation werden die Schleimhäute nicht mehr genügend mit Sauerstoff versorgt. Hält ein Schockzustand für einen längeren Zeitraum an, verfärben sich die sichtbaren Schleimhäute ebenfalls bläulich.

Wie sehr gefällt Dir dieser Beitrag?

[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Braun- schwarze Flecken

Pigmentierungen können angeboren sein. Die Flecken werden aber auch durch chronische Entzündungen und Tumoren, Melanome, verursacht.

Wie sehr gefällt Dir dieser Beitrag?

[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Muss Deine Katze zum Tierarzt?

Veränderungen an den Schleimhäuten können wie Du siehst durch verschiedene Katzenkrankheiten und Symptome verursacht werden. Eine Abklärung durch einen Tierarzt sollte bei Verdacht immer erfolgen, um Folgeschäden zu vermeiden.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast Du schon Erfahrungen mit der Diagnose über die Schleimhäute Deiner Katze gemacht? Wie erkennst Du es, wenn mit Deiner Fellnase irgendetwas nicht stimmt? Schreib uns in den Kommentaren!

Wie sehr gefällt Dir dieser Beitrag?
[Total: 0 Durchschnitt: 0]


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *