Skip to main content

Wie verschone ich mein Sofa vor den Krallen meiner Katzen – Ein Produkttest

Es ist schon fast das Katzenhalter-Problem Nummer Eins: Unsere lieben Stubentiger wetzen ihre scharfen Krallen liebend gerne an unserem Sofa oder an Textilien, die nicht dafür gemacht sind, die scharfen Werkzeuge unserer Katzen auszuhalten.

Auch Frieda und Karl bilden da keine Ausnahme, obwohl ich sie immer für sehr zahm gehalten habe, was den Umgang mit unserem Sofa angeht. Aber alles änderte sich, als der Sessel dazu kam.

Wenn es schnell gehen muss, muss das Sofa leiden

Sobald es bei meinen Katzen schnell gehen muss, sie also flott zum Futternapf rennen möchten oder miteinander spielen, dann werden auch beim Rennen die Krallen ausgefahren. Während dies auf dem Parkett sehr witzig klingt und meinen Fellnasen überhaupt nicht hilft, schneller voran zu kommen, hat es auf dem Sofa einen anderen Effekt, nämlich den, dass aus meinem Sofa einzelne Fäden gezogen werden und es lange nicht mehr so hübsch und neu aussieht wie zu dem Zeitpunkt, an dem es bei uns ins Wohnzimmer gestellt wurde. Nun gut, das kann ich meinen Katzen verzeihen, sie können schließlich nichts dafür, dass sie instinktiv ihre Krallen ausfahren 🙂

Der Sessel ist scheinbar ein großer Kratzbaum

Was ich nicht toleriere ist, dass Frieda und Karl unseren Sessel scheinbar als überdimensionalen Kratzbaum ansehen und sich gerne an dem Möbelstück austoben. Der Sessel ist noch nicht so lange in unserem Wohnzimmer und deswegen denke ich, dass die beiden einfach nicht schnell genug verstanden haben, dass es eben nichts zum Kratzen ist. Schon kann ich meinen beiden Haustieren nicht mehr verständlich machen, dass der Sessel nicht zum Schärfen der Krallen gedacht ist.

Die Lösung für mein Problem: Eine Kratzmatte für den Sessel

Diese Kratzmatte habe ich von Amazon und sie ist im Prinzip super einfach anzuwenden: Du legst die Matte über die betroffene Lehne und stopfst den überschüssigen Stoff zwischen die Polster, sodass Deine Katze die Matte beim Kratzen nicht aus Versehen herunterziehen kann. Der Plan war, dass Frieda und Karl einfach munter weiter an ihrer Lieblingsstelle kratzen können, meine Polster jedoch geschont werden und schön aussehen, sobald ich die Matte wieder entferne.

Einfacher gesagt als getan

So schön die Idee auch ist und so einfach das Prinzip klingt, bei mir hat es leider nicht geklappt. Das Problem war, dass der Sessel, um den es geht, nicht eine gerade Lehne hat, sondern geschwungen ist und es so sehr schwierig war, die Matte so anzubringen, dass sie eine gute Kratz-Unterlage bietet und trotzdem einigermaßen ansprechend aussieht. Außerdem haben Frieda und Karl die Matte leider immer zu sich hingezogen, wenn sie an ihr gekratzt haben, weil sie zwar oben befestigt ist, aber unten frei schwingen kann.

Ich habe noch versucht, die Matte mit Klett besser am Sessel zu befestigen, aber auch das hat nicht sehr gut geklappt. Aufheben werde ich die Matte trotzdem, wir werden bestimmt noch mal umziehen und vielleicht finden wir irgendwann eine Möglichkeit, die Matte besser einzusetzen. Momentan hängt sie bei uns am Regal, so können Frieda und Karl trotzdem ein wenig kratzen, was ihre Aufmerksam auch ein bisschen vom Sessel ablenkt.

Lea's Fazit

Auf Amazon ansehen*

Die Matte an sich ist toll, sie ist gut verarbeitet, riecht nicht und ich finde die Idee echt super! Wenn Du also ein Sofa oder einen Sessel mit geraden Formen hast und Deine Katze ihre Pfoten nicht vom Stoff lassen kann, dann ist diese Kratzmatte eine absolute Empfehlung von mir.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Nutzt Du schon so eine Matte oder überlegst nun, Dir auch eine zu kaufen? Dann erzähle mir doch gerne in der Kommentarfunktion von Deinen Erfahrungen. Ich freue mich, von Dir zu hören 🙂

Wie sehr gefällt Dir dieser Beitrag?
[Total: 2 Durchschnitt: 5]


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Beitrag? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *